„Einzigartiges Know-How“

MdB Andreas Mattfeldt besucht Firma Induflex in Blender

Zu Gast bei der Firma Induflex in Blender: Patrick Rott, MdB Andreas Mattfeldt, Karin Bergmann und Geschäftsführer Robert Morgan (von links).
+
Zu Gast bei der Firma Induflex in Blender: Patrick Rott, MdB Andreas Mattfeldt, Karin Bergmann und Geschäftsführer Robert Morgan (von links).

Blender – Nach einem Besuch der Firma Induflex-Sondermaschinenbau in Blender zeigte sich der hiesige CDU-Abgeordnete Andreas Mattfeldt, der einige christdemokratische Kommunalpolitiker an seiner Seite hatte, beeindruckt.

In einer Pressemitteilung heißt es: Egal ob Molkerei, Saft-, Softdrinkhersteller oder Gewürzproduzent, weltweit kennen Unternehmen dieser Branche ein kleines aber feines Unternehmen im sonst eher unscheinbaren Blender.

Warum das so ist, wollten sich Andreas Mattfeldt, die Thedinghausener CDU-Vorsitzende Karin Bergmann und Vorstandsmitglied Patrick Rott bei ihrem Besuch genauer erklären lassen. „Seitdem uns Induflex-Gründer und der Kopf des Unternehmens, Robert Morgan, durch sein Unternehmen geführt hat, sehe ich die Verschlusskappen auf Tetrapacks und Getränkeflaschen mit völlig anderen Augen“, sind Andreas Mattfeldt und seine Begleiter begeistert von dem weltweit einzigartigen Know-how „Made in Blender“.

„Ob Cola-Flasche oder Milchkarton, alle haben einen Verschluss, der mit einer in Blender erdachten und entwickelten speziell auf die Bedürfnisse der abnehmenden Unternehmen abgestimmten Hochleistungsmaschine aufgebracht worden ist. Das geschieht vorwiegend mithilfe von Luftfördertechnik und Spezialverklebung“, berichtet Mattfeldt.

Und weiter: „Was mich aber am meisten beeindruckt, ist der Erfindergeist und das Engagement mit dem sich Induflex auf die neuen Anforderungen des Marktes, die Reduzierung und sogar die Vermeidung von Plastik und die Möglichkeiten der Mülltrennung stürzt“, schildert der Bundespolitiker seine Eindrücke.

So sei die Entwicklung eines Verschlusssystems aus nachwachsenden Rohstoffen sehr weit fortgeschritten und könne schon bald die Verwendung von Plastikverschlüssen komplett ersetzen. „Das ist betriebener Umweltschutz und wird den Markt und die Forderungen der Verbraucher umkrempeln“, ist sich Mattfeldt sicher. Gleichzeitig arbeitet das Tüftler-Unternehmen an einer hochkomplexen Möglichkeit, die Verschlüsse in Kartons nicht mehr kleben zu müssen, um die Verpackungen noch umweltfreundlicher zu machen.

Andreas Mattfeldt: „Es ist mehr als beeindruckend, wie dieser Betrieb mit seinen 47 Mitarbeitern dabei ist, die Verpackungswelt grundlegend zu ändern. Deshalb habe ich dem Unternehmen die Fördermöglichkeiten des zentralen Innovationsprogamms Mittelstand (ZIM) des Bundes erläutert und angeregt diese Hilfen bei wegweisenden neuen Entwicklungen in Anspruch zu nehmen, um seineumweltfreundlichen Produkte schnellstmöglich zum Verbraucher zu bekommen.“

Soweit die Presseerklärung.

Neues gibt es mit Blick auf die Firma Induflex noch mit Blick auf den geplanten Erweiterungsbau. Wie Geschäftsführer Robert Morgan auf Nachfrage erklärte, sei dieses Vorhaben vorerst auf Eis gelegt worden. Morgan: „Wir werden diese geplante bauliche Maßnahme in absehbarer Zeit in Blender nicht umsetzen.“ Wie berichtet, hatte es vor allem aus den Reihen der Grünen Widerstand gegen das Projekt gegeben – vor allem wegen der Größe und den Auswirkungen auf das Ortsbild – während die große Ratsmehrheit die Baumaßnahmen dieses eingesessenen mittelständischen Betriebes klar befürwortete.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Meistgelesene Artikel

Offene Bühne in Verden mit Sandra Otte, Tom Kirk und Songs zum Mitsingen

Offene Bühne in Verden mit Sandra Otte, Tom Kirk und Songs zum Mitsingen

Offene Bühne in Verden mit Sandra Otte, Tom Kirk und Songs zum Mitsingen
Nur wenige Gäste sitzen in Achim draußen vor Lokalen

Nur wenige Gäste sitzen in Achim draußen vor Lokalen

Nur wenige Gäste sitzen in Achim draußen vor Lokalen
Miriam Kruse löst Rektor Nils Reineke an Spitze der Grundschule in Achim-Uesen ab

Miriam Kruse löst Rektor Nils Reineke an Spitze der Grundschule in Achim-Uesen ab

Miriam Kruse löst Rektor Nils Reineke an Spitze der Grundschule in Achim-Uesen ab
Vor 50 Jahren: Flugzeug stürzt auf Luttum

Vor 50 Jahren: Flugzeug stürzt auf Luttum

Vor 50 Jahren: Flugzeug stürzt auf Luttum

Kommentare