„Riesenkrone“ in Varste-Seestedt-Laake

„Ein Erntefest mit Kultstatus“

Die Dorfjugend mit dem Erntebrautpaar machte beim Erntefest in Varste-Seestedt-Laake eine ausgezeichnete Figur.

Varste - Zwei Tage wurde in Varste, Seestedt und Laake kräftig Erntefest gefeiert. Bunt geschmückte Straßen kündigten schon Tage vorher die Festlichkeit des Erntevereins Varste-Seestedt-Laake an und bildeten einen wunderbaren Rahmen für den Umzug am Sonnabend.

Marco Bormann, Vorstandsmitfglied des Erntevereins, lobte ausdrücklich die Kreativität der Bürger beim Schmücken. „Ein tolles Bild“. Dazu passte, zumindest am ersten Tag, auch das Wetter – während der Sonntag doch ziemlich verregnet war. Doch da fand man sich zu Kaffee und Kuchen im Festzelt ein und lauschte Musik und Gesang des gemischten Chores Polyhymnia.

Angeführt von Erntebräutigam Denis Bischof und Vorstandsmitglied Gerhard Müller marschierte der Ernteumzug zum Hause Wienberg. Viele Teilnehmer aus den Nachbarvereinen auf ihren bunt geschmückten Wagen, Radfahrer und Fußgängergruppen schlossen sich an. Musikalisch begleitet von der Varster Hobbykapelle und dem Spielmannszug Blender traf der Tross bei Erntebraut Stina Wienberg ein. Dort forderte Denis Bischof nach alter Sitte und altem Brauch die von der Erntejugend gebundene Schmuckstück heraus. Durch die Haustür ging die Krone nicht, also mussten die Jungs die „Riesenkrone“ ums Haus schleppen, um sie den vielen Schaulustigen zu präsentieren.

Nach der Rückkehr folgte der zweite Teil des Erntegedichtes. Bürgermeister Rolf Thies hielt die Festrede und rief die Bedeutung der bäuerlichen Landwirtschaft in Erinnerung, die so wichtig für die Versorgung der Menschen in Deutschland sei.

In gemütlicher Runde wurde der Restnachmittag verbracht. Die Kinder tobten sich auf der Hüpfburg oder in der Riesensandkiste aus (das fiel am Sonntag quasi regelrecht ins Wasser). Am Abend gab´s die traditionelle Ernteparty. Im prall gefüllten Zelt trafen sich nicht nur die Vereinsmitglieder, sondern Jung und Alt aus der Umgebung. „Das Erntefest hat schon so etwas wie Kultstatus“, sagte Marco Bormann und zeigte sich sichtlich zufrieden mit dem Besuch. 

ha

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Meistgelesene Artikel

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln

Kommentare