1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Thedinghausen

Ein bunter Nachmittag für den Nachwuchs in Blender

Erstellt:

Von: Heiner Albrecht

Kommentare

Dirk Fornahl und Patrick Rott (r.) laden für Samstag zum großen Kinderfest ein.
Dirk Fornahl und Patrick Rott (r.) laden für Samstag zum großen Kinderfest ein. © ha

Blender – Zu einem großen Kinderfest laden Kirchengemeinde und politische Gemeinde Blender sowie der Aktionskreis „Gemeinde.Zukunft.Gestalten“ für den kommenden Sonnabend, 30. Juli, rund um die Kirche in Blender ein. Los geht es um 15 Uhr.

Dirk Fornahl und Bürgermeister Patrick Rott, die zum großen Organisationsteam gehören, erläutern, wie es zu der Idee des Festes kam und was geboten wird. „Nach Corona wollten wir Vereinen, Gruppen und Institutionen die Möglichkeit bieten, sich zu zeigen und in der Gemeinde Werbung für ihre Gruppe zu machen“, sagt Dirk Fornahl.

„Wie kriegen wir das organisiert?, stellte sich Bürgermeister Rott Anfang des Jahres die Frage, als er von der Idee hörte. Für ihn war selbstverständlich, bei der Orgagruppe mitzuwirken. „Wir haben rund 40 Einladungen an Vereine und Gruppen geschickt und es kamen erstaunlich viele Rückmeldungen“, sagt der Bürgermeister. „Es wird also ein vielfältiges Programm geboten“, verspicht Fornahl.

Im zeitigen Frühjahr hatte die Idee dann Fahrt aufgenommen, und das zehnköpfige Organisationsteam konnte sich an die Detailplanung machen. Jetzt steht alles, und man hofft auf einen sehr regen Besuch.

Es sind viele Spielstationen geplant: von Dosenwerfen und Kinderschminken über Torwandschießen und Dartwerfen bis Hüpfburg und Kletteraktion. Der Spielplatz der angrenzenden Krippengruppe kann genutzt werden und das Mobil „Weltenbummler“ des DRK hält etliches an Spielutensilien bereit. Um die Vielzahl an Aktionen anbieten zu können, ist die Mitarbeit der vielen Vereine aus der Gemeinde Blender am Kinderfest gefragt. Gleichzeitig können sie dort ihre sonstigen Aktivitäten vorstellen.

Für Kaffee, Kuchen und Eis – ob für Jung oder Alt – ist ebenso gesorgt wie für Bratwurst, Grillfleisch und Getränke, um sich zu stärken. Zum Abschluss kann sich jeder noch ein Stockbrot am Feuer brutzeln. Der Abend soll gegen 21 Uhr ausklingen. Kaffee, Kuchen, Eis und die nicht-alkoholischen Getränke sind für alle Gäste kostenlos. Alle Kuchen werden gestiftet. „Wer will, kann natürlich gerne eine Spende geben“, sagt Dirk Fornahl, denn mögliche Überschüsse des Fests kommen wieder den Kindern in Blender zugute.

Die Organisatoren freuen sich auf viele kleine und große Gäste aus der Gemeinde, aber natürlich sind auch Menschen aus anderen Gemeinden herzlich willkommen. Rott und Fornahl wollen an diesem Tag aber auch Erfahrungen sammeln.

Eine jährliche Wiederholung kommt wohl nicht in Frage, aber alle vier Jahre könnten sich die beiden ein Kinderfest in Blender schon vorstellen.

Von Heiner Albrecht

Auch interessant

Kommentare