Ehrenamt mit erfrischendem Ausblick 

Samtgemeinde und Gemeinde suchen Badeaufsicht für Blender See

+
Von der See zum See: Blenders Gemeindebürgermeister Andreas Meyer (links) dankt dem einstigen Seefahrer Jürgen Carl dafür, dass er sechs Jahre lang als Badeaufsicht am Blender See präsent war.

Blender - Sommer – das ist doch diese Jahreszeit, in der die steigenden Außentemperaturen dafür sorgen, dass die Gedanken oft Richtung Badesee abschweifen. Da trifft es sich doch gut, dass sich mit dem Blender See ein solches Erholungsgebiet direkt um die Ecke auftut. Wer wenigstens einen der vergangenen sechs Sommer dort verbracht hat, kam an Jürgen Carl kaum vorbei. Der Wulmstorfer war dort ehrenamtlich als Badeaufsicht im Dienste der Gemeinde Blender tätig. Jeweils vom 15. Mai bis 15. Oktober wachte er resolut fast täglich vom Ufer aus über mögliche Gefahren – und gutes Benehmen.

Nun hat der 77-Jährige aufgehört, und die Samtgemeinde Thedinghausen sucht einen oder mehrere neue Schwimmmeister, die das Ehrenamt ab sofort übernehmen würden. „Wir zahlen auch eine Aufwandsentschädigung und würden die Kosten für einen DLRG-Rettungsschein übernehmen“, sagt Gemeindebürgermeister Andreas Meyer.

Rückblickend stellt Jürgen Carl erleichtert fest: „In all den Jahren ist hier Gottseidank nix passiert.“ Als junger Mann fuhr er einst in der Hochseefischerei, dann auf Containerschiffen, zur See. Später hatte er in 16 Berufsjahren als Sicherheitsdienstler bei Mercedes regelmäßig Gelegenheit, seine Erste-Hilfe-Kenntnisse aufzufrischen. Als noch rüstiger Rentner hatte er sich 2013 auf einen Zeitungsaufruf für das Ehrenamt gemeldet. Doch die Kräfte lassen mit zunehmenden Jahren nach.

Der Blender See hat mit rund 56 Hektar eine rund 400 Quadratmeter große Badezone, die sich in Schwimmer und Nichtschwimmer aufteilt. „Meine Frau hat gesagt: ,Wenn mitten im See jemand um Hilfe rufen würde, würdest du da überhaupt noch hinkommen?‘“ Oft leistete sie ihm als Badegast an seinen Diensttagen Gesellschaft. Den 78. Geburtstag in Sicht, entschloss sich Carl nun, auf eine weitere Saison zu verzichten. Unter der Woche machte er von 15 bis 18 Uhr, am Wochenende von 14 bis 18 Uhr die Badeaufsicht. „Bei dem heißen Sommer im letzten Jahr oft länger“, schildert er den Zeitaufwand.

Darum findet Bürgermeister Andreas Meyer es nicht abwegig, wenn sich wieder jemand als Bademeister melden würde, der bereits im Ruhestand ist. „Es sollte ein kontaktfreudiger Mensch sein“, nennt er ein Hauptkriterium. Ob Frau oder Mann, Rentner oder Student, sei aber im Prinzip egal. „Es können sich auch zwei Leute die Arbeitszeit teilen. Hauptsache, wir können die Badeaufsicht besetzen“, so Meyer. Ansonsten sei das Schwimmen im See – auf eigene Gefahr – natürlich weiterhin möglich.

Mehr als 50 Jahre währt die Geschichte der Badestelle in Blender bereits. Es gab sogar mal ein Sprungbrett. Heute bilden das flache Ufer und der Steg den Zugang. Direkt am Wasser gibt es auch einen Spielplatz mit Kletterwand, Schaukel und Sandkiste. Neben Liegeflächen und Sitzbänken stehen den Badegästen im ehemaligen Feuerwehrgerätehaus Umkleiden, Toiletten und ein Aufenthaltsraum zur Verfügung. Die Samtgemeinde setzt den Bauhof für die Pflege des Außengeländes ein, und ein Hauswart schaut im Gebäude nach dem Rechten. „Die Bänke sollen noch diesen Sommer einen neuen Belag erhalten“, verspricht Andreas Meyer. Der Landkreis Verden, der seine Gewässer alle vier Wochen bakteriologisch untersuchen lässt, bescheinigte dem Blender See aktuell eine einwandfreie Wasserqualität. Wer im See planschen oder schwimmen will, zahlt übrigens keinen Eintritt.

Sicher auch Gründe, warum nicht nur Ortsansässige, sondern auch Touristen den See besuchen. „Meine weitesten Gäste kamen aus Köln. Das waren drei Urlauberinnen, die in Syke Bekannte besuchten, und zusammen eine Fahrradtour zum Blender See unternahmen.“ Teilweise hätten sich sogar Freundschaften entwickelt. „Ich habe viel erlebt, und es hat mir unwahrscheinlich Spaß gemacht“, resümiert Carl und spricht auch den Badegästen und Nachbarn seinen Dank aus.

Wer sich für das Ehrenamt als Bademeister am Blender See interessiert, kann sich gerne direkt an Gemeindebürgermeister Andreas Meyer oder an die Verwaltung der Samtgemeinde wenden.

Nähere Auskünfte unter www.samtgemeinde-thedinghausen.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Iran beschlagnahmt zwei britische Öltanker

Iran beschlagnahmt zwei britische Öltanker

Polizeigewerkschaft: Zahl von Verleih-E-Scootern begrenzen

Polizeigewerkschaft: Zahl von Verleih-E-Scootern begrenzen

Fotostrecke: Erst in Zivil, dann in Aktion - die Bilder zum Freitagstraining

Fotostrecke: Erst in Zivil, dann in Aktion - die Bilder zum Freitagstraining

Der Juni bricht weltweit alle Hitzerekorde

Der Juni bricht weltweit alle Hitzerekorde

Meistgelesene Artikel

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Großbaustelle an der Uesener Feldstraße kommt rasch voran

Großbaustelle an der Uesener Feldstraße kommt rasch voran

Dreimal Hagen und zweimal Mindermann

Dreimal Hagen und zweimal Mindermann

Trauer um Hermann Behrmann

Trauer um Hermann Behrmann

Kommentare