Ende September ist der Ofen aus

Ehepaar Elvers schließt die Thedinghauser Traditionsbäckerei Klatte

Ende September backen Anja und Fred Elvers die letzten Brote in ihrer Bäckerei Klatte
+
Ende September backen Anja und Fred Elvers die letzten Brote in ihrer Bäckerei Klatte.

Die Samtgemeinde Thedinghausen verliert seine letzte Backstube: Fred und Anja Elvers schließen die Bäckerei von Familie Klatte, die bis zuletzt vor Ort produziert hat.

Thedinghausen – Am 26. September nimmt Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre Handtasche und die Nachfolge ist geklärt. Für das Bäckerehepaar Elvers bedeutet dieses Datum: Sie schließen ihre Bäckerei für immer. Binden die Schürze ab, stellen den Backofen aus und legen den Kittel ab – die letzte in der Samtgemeinde Thedinghausen produzierende Bäckerei macht zu.

Vor knapp 20 Jahren, im Jahr 2003, hatten Fred und Anja Elvers die Thedinghauser Bäckerei von Familie Klatte gekauft und unter dem altbewährten Namen weitergeführt. „Wir wurden damals bei Gesprächen im Rathaus mit Bürgermeister Gerd Schröder herzlich aufgenommen. Und Pastorin Cathrin Schley war uns behilflich, für unsere fünfeinhalbjährige Tochter einen Kindergartenplatz zu finden“, erinnert sich Anja Elvers an die Anfänge.

„Haben versucht, so viel Klatte wie möglich zu übernehmen“

„Um Anerkennung in Thedinghausen mussten wir aber sonst kämpfen“, sagt der Bäckermeister. „Wir haben natürlich ein bisschen was verändert, obwohl wir versucht haben, so viel Klatte wie möglich zu übernehmen“, so Elvers.

Das Bäckerehepaar spricht von vielen positiven und schönen Jahren in Thedinghausen. Die beiden haben allerhand auf die Beine gestellt, hört man aus dem Gespräch heraus.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Verden: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Am Ende hat es nicht gereicht. Viele Faktoren waren entscheidend, die jetzt zum endgültigen Ende geführt haben. Über Jahre hat eine Marktveränderung stattgefunden. „Wir haben versucht zu reagieren. Ein neues Café, ein Cafégarten. Oder mit mehreren Filialen zu expandieren.“ Corona und die Nichtverlängerung des Pachtvertrags in der NP-Filiale in Baden waren wohl das I-Tüpfelchen für den Entschluss zur Schließung, beschreiben es die beiden.

Seit Jahren kein Urlaub, sieben Tage die Woche in der Backstube

Aber was man auch raus hört: seit Jahren kein Urlaub mehr. Sieben Tage die Woche in der Backstube stehen. „Krank werden ging gar nicht“, sagt Fred Elvers. Auf der anderen Seite die Umsatzeinbußen durch Corona: Keine Events mehr, die beliefert werden mussten, etwa Butter- oder Wickelkuchen für Beerdigungen – Fehlanzeige. Kein Thänhuser Markt. Keine belegten Brötchen für mehrere Firmen. „Und von 78 Cent für zwei Brötchen können wir über kurz und lang nicht leben“, sagt Anja Elvers.

Sie erzählt von Stammkunden die wegsterben, von Bürgerinnen und Bürgern die außerhalb arbeiten und sich von unterwegs versorgen. „Die Kaufströme haben sich verändert“, berichtet Anja am Beispiel der Filiale in Emtinghausen, die 2015 noch dazu kam. Sie berichtet, dass zwar morgens bis 8 Uhr durchaus was los war, aber der Verdienst von den Kosten bis mittags wieder aufgezehrt wurde. Und Mitbewerber sind natürlich auch dazukommen.

Jetzt hat das Ehepaar das Gebäude an einen Investor verkauft und schließt seine Türen. Für Gerätschaften und für Öfen gibt es schon Interessenten.

Thedinghausen verliert mit Bäckerei Klatte einzigartige Produktpalette

In Thedinghausen und umzu geht etwas ganz Besonderes verloren. Die Einzigartigkeit der Produktpalette, die sich nun mal abhebt von den Großfilialisten gibt es nicht mehr. Wickelkuchen, Kaffeebrot, Vollkornbrot. Auf diese Klassiker muss man jetzt verzichten. Oder den selbst gemachten Eierlachssalat. Auch der wird verschwinden ebenso wie halbweiche Brötchen oder erfüllte Spezialwünsche mit ein bisschen mehr Sonnenblumenkernen oder mitein bisschen weniger – alles kann man nur noch wenige Tage genießen. „Wir sind auf so viele einzelne Kundenwünsche eingegangen. Das gibt es bei Großbäckern nicht“, erzählt der Bäckermeister.

1978 hat Fred das Handwerk in Bremen erlernt und sich nach mehreren Stationen in Horstedt (Landkreis Rotenburg) selbstständig gemacht. „Ohne tolle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätten wir das alles sowieso nicht stemmen können. Da konnten wir uns immer drauf verlassen“, loben Anja und Fred das Team in den Jahren ihrer Selbstständigkeit.

Anja Elvers wird auf jeden Fall das persönliche Miteinander am Ladentresen vermissen. Sie sei manchmal sogar eine Art Seelsorgerin gewesen.

Noch werden Bestellungen angenommen – Zuckerguss für zu Hause

Wer sich noch ein Stück Bäckerei Klatte auf Vorrat besorgen will, zum Beispiel Wickelkuchen, kann noch bestellen. „Es gibt auch ein Glas Zuckerguss für zu Hause, mit dem man den leckeren Kuchen selbst bestreichen kann“, kündigt das Bäckerehepaar an.

Was die Zukunft für Fred und Anja Elvers bringen wird, wollen die beiden erst mal abwarten. „In Rente gehen wir auf jeden Fall nicht“, tritt Anja Elvers einigen Spekulationen entgegen.

Doch in vier Wochen wird die Geschichte der Bäckerei Klatte, die es in Thedinghausen an der Braunschweiger Straße seit 1914 gibt, für immer in den lokalhistorischen Büchern verschwinden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus
Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke

Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke

Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke
„Royals“ suchen noch Verstärkung

„Royals“ suchen noch Verstärkung

„Royals“ suchen noch Verstärkung
Embser monieren Straßen-Zustand und Verkehrsdichte

Embser monieren Straßen-Zustand und Verkehrsdichte

Embser monieren Straßen-Zustand und Verkehrsdichte

Kommentare