DFB-Mobil in Rieder Schule: Intensive Übungen kurz vor Europameisterschafts-Start

Dribbeln, Spiele – und EM-Poster für alle

Zwei Trainer trafen mit dem DFB-Mobil in Riede ein und vermittelten den begeisterten Drittklässlern schrittweise Kernelemente des Fußballspiels wie Dribbeln und Schusstechnik. Mit auf dem Gruppenbild: die Klassenlehrerinnen Ines Wübbenhorst (links) und Marita Dahneke (rechts hinten). - Foto: Albrecht

Riede - Schon wenige Tage vor Beginn der Europameisterschaft stieg in der Rieder Ilse Lichtenstein-Rother Grundschule das Fußballfieber deutlich an: Das DFB-Mobil des Fußball-Landesverbandes Niedersachsen war mit zwei Trainern zu Gast.

Übungseinheiten für die beiden dritten Klassen beinhalteten direkt und unkompliziert praktische Tipps für den Sport- und speziell den Fußballunterricht.

Der Besuch des DFB-Mobils füllte zudem die gute Kooperation von Schule und Vereinen – in diesem Fall der MTV Riede – erneut mit Leben. „Das klappt in Riede sowieso prima“, betonte Lehrerin Ines Wübbenhorst, als sie über die gute Zusammenarbeit mit dem MTV sprach.

Zusammen mit ihrer Kollegin Marita Dahneke begleitete sie die Kinder an diesen Vormittag. Laufen, Springen, Hüpfen oder Rollen, Lauf- und Abschlagspiele, Aufgaben auf und an Hallengeräten sowie kleine Ballspiele wurden in die Übungseinheit gepackt. Am Donnerstagmorgen sah es wettertechnisch noch düster aus, und so entschieden die Verantwortlichen vom DFB-Mobil, alles in die Turnhalle zu verlagern.

Begeisterung und Motivation der Kinder für das vielseitige Bewegungs- und Spieleangebot sei die beste Basis für das schrittweise Vermitteln von Kernelementen des Fußballs wie Dribbeln oder Schießen des Balles, und „Das sind Übungseinheiten, die man prima wiederholen kann“, machten die Besucher vom DFB deutlich.

Natürlich sollen und dürfen die Kinder in Sport- und Spielstunden der Grundschule auch Fußball spielen – aber nicht ausschließlich. Jetzt aber stand zum Abschluss natürlich Kicken auf dem Programm.

Sieger waren an diesem Vormittag alle. Für die Teilnehmer gab es DFB-Aufkleber und ein Poster der deutschen Nationalmannschaft.

„Dieser Service wird vom DFB kostenfrei angeboten, man muss sich nur bewerben“, erläuterte Marita Dahneke. „Dann kommt man auf eine Warteliste, und irgendwann rollt das DFB-Mobil auf den Hof“, freute sich die Lehrerin.

Ansprechperson beim Niedersächsischen Fußballverband ist DFB-Mobil-Koordinator Harald Heining unter Telefon 04286-2129 oder Mail h.i.heining@t-online.de 

ha

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Gestensteuerung in der iOS-App

Gestensteuerung in der iOS-App

Meistgelesene Artikel

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Kommentare