Dorfgemeinschaftsfest Völkersen besticht mit buntem Umzug / Allerlei Anspielungen

„Geisterstadt Völkersen“ rollt vorbei

+
Erntebraut Jessica Rehbock und -bräutigam Arne Clüver standen die Erntepaare 2014 und 2016, Sabrina Rehbock und Peter Vogel beziehungsweise Tina Allermann und Henrik Volk zur Seite.

Völkersen - Kälte und Nieselregen? Für die Dorfgemeinschaft Völkersen kein Problem. Beim Erntefest am Sonnabend waren viele der 1500 Einwohner auf den Beinen – entweder auf einem der etwa 30 schönen Festwagen des Ernteumzugs, auf bunt geschmückten Fahrrädern, als Fußgruppe oder als Zuschauer am Straßenrand.

Begonnen hatte das Dorfgemeinschaftsfest am Donnerstag mit dem Erntegottesdienst in der Festscheune bei „Grashoff's“ unter Mitwirkung des Singkreises Völkersen. Am Sonnabend sammelten sich dann die vielen Festwagen auf der Grünen Straße und der Völkerser Landstraße, bevor Organisator Frank Tödter den langen Festumzug auf die Reise schickte. Durch die bunt geschmückten Straßen Völkersens ging es auf die abgesperrte Gemeindestraße Im Lustigen Strump, wo die Erntebraut Jessica Rehbock schon wartete. Dort forderte der Erntebräutigam Arne Clüver von ihr den Erntekranz heraus. Unterstützt wurde das Erntepaar vom Paar des Vorjahres, Sabrina Rehbock und Peter Vogel sowie dem Erntepaar des nächsten Jahres Tina Allermann und Henrik Volk. Bürgermeister Andreas Brandt und Werner Busch sorgten dabei für musikalische Unterhaltung.

Mit der Erntekrone ging es dann durch die Straßen Völkersens zum Heideweg, wo auf der Wiese von Wolfgang Lutz ein Zwischenstopp eingelegt wurde, um allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, die Erntewagen und Gruppen in Ruhe anzuschauen. Die „Geisterstadt Völkersen“ wurde nach jüngsten Geschäftsaufgaben im Ort auf die Schippe genommen. Direkt vom Metal-Treffen in Wacken kam ein Wagen und der schien das Regenwetter mitgebracht zu haben. „Im letzten Jahr hatten wir Mallorca als Motiv und da schien die Sonne“, klagte die Besatzung. „Gib Hanf eine Chance“, forderte eine tobende wilde Gesellschaft auf einem anderen Gefährt. „Finger weg von unserem Gas, sonst klauen wir euer Geld“, hieß es auf einem weiteren Wagen, auf dem sich passenderweise Kriminelle in Sträflingskleidung tummelten. Auch die Macht der Banken und die Ohnmacht der Kunden wurde als Motto gewählt.

Nachdem der Erntekranz bei „Grashoff's“ in die Festscheune getragen worden war, sprach Jessica Rehbock traditionell das Erntegedicht. Anschließend versorgten die Turnerinnen des TSV Völkersen die Besucherschar mit Kaffee und Kuchen. Die drei Erntepaare eröffneten dann den Tanz, dabei beförderte der DJ von „GTP“ die Stimmung.

hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare