Jubiläumsstück der Morsumer Speeldäl unauffindbar

Regisseur blättert in alter Chronik

Werner Bammann, Regisseur der Morsumer Speeldäl, blättert in alten Dokumenten.
+
Und wieder fällt die große Oster-Premiere aus. Werner Bammann, Regisseur der Morsumer Speeldäl, hat nun Zeit, sich verstärkt der Geschichte dieser plattdeutschen Theatergruppe mit vielen schönen Momenten zu widmen.

Morsum – Am Ostersonntag gibt die Morsumer Speeldäl seit vielen Jahren ihre Premierenaufführung zur neuen plattdeutschen Spielsaison auf der Bühne in Döhlings Gasthaus. Im vorigen Jahr war die Kulisse schon aufgebaut. Es wurde fleißig geprobt. Aber dann kam der Lockdown.

Zuversicht herrschte damals noch, dass in einem Jahr alles vorbei sein würde. Leider ist das nun nicht so. Die Pandemie bestimmt weiter und sogar noch stärker das Tagesgeschehen. Also fällt zum zweiten Mal die Theaterpremiere in Morsum aus. „So etwas hat es zuletzt während des Zweiten Weltkrieges gegeben“, vermutet zumindest Regisseur Werner Bammann, der so gerne mit seiner Crew gespielt hätte.

Dass die Speeldäl bereits in den 1930er-Jahren aktiv war – damals noch als Mandolinenclub – beweist eine Mahnung des Theaterverlagshauses Mahnke aus Verden an Spielleiter Johann Richter. Darin werden bei ihm die Gebühren für das Auftrittsrecht angemahnt.

Diese Unterlagen hat Werner Bammann jetzt nach Durchsicht alter Zeitungsberichte und Chronikmaterial der Speeldäl gefunden. Nicht gefunden hat er das Manuskript von „De ole un de ne´e Tied“. Dieses plattdeutsche Theaterstück hatte der ehemalige Morsumer Schulleiter Johann Richter während seiner Kriegsgefangenschaft auf Toilettenpapier niedergeschrieben.

Es wurde dann auch Ende der 1940er-Jahre in Morsum aufgeführt, weiß Bammann. Das belegen alte Unterlagen seines Vaters Heinrich, der als Morsumer Friseurmeister für die Maske der Schauspieler zuständig war und allerhand rund um die Speeldäl gesammelt hat.

Aber etwas ärgert Bammann noch immer: ,,Meine Frau hat den Text des Stücks für eine weitere Aufführung zum 25-jährigen Speeldäl-Jubiläum 1981 auf Schreibmaschine abgetippt, aber er ist weg. Vermutlich bei unserem Umzug von Morsum nach Verden verschwunden“, vermutet der Regisseur.

Er erinnert sich allerdings noch an einige Schauspieler der Aufführung von 1981: Auf jeden Fall waren die Enkelkinder Johann Richters in Nebenrollen dabei: Petra (jetzt Wolters) und Anke (jetzt Lefers). „Vielleicht hat ja von den ehemaligen Spielern noch jemand ein Exemplar des Manuskripts“, hofft Bammann.

Im damaligen Stück ging es um Generationskonflikte. Ob in der alten Schmiede ein modernes Schweißgerät angeschafft werden sollte oder nicht. Da wurde von „neemodischen Krom“ gesprochen. Parallelen zur heutigen Zeit ließen sich durchaus ziehen, findet Bammann.

Die neue Morsumer Speeldäl wurde 1956 von Heinz Meyer ins Leben gerufen. Von 1961 bis 1976 war Pause, und dann ging es stetig bergauf. Legendär waren die Gastspiele für den „Bremer Container“ von Radio Bremen. Von diesen Gastspielen auf dem Jan-Richter-Platz im Morsumer Ortskern gibt es noch Zeitungsausschnitte.

Viele junge Leute sind darauf zu erkennen, die heute 50 Jahre älter sind. Bammann ist gespannt, wer sich darauf wiedererkennt. In den Presseberichten ist von insgesamt 700 Besuchern die Rede.

2016 feierte die Speeldäl Jubiläum, erstellte auch eine Chronik. Aber vielleicht gibt es noch mehr alte Dokumente und Fotos. Bammann würde die Sammlung sehr gern erweitern, sagt er.

Den nächsten Theaterauftritt hat die Speeldäl schon fest im Blick. „Vorhang auf“ heißt es jetzt eben am Ostersonntag 2022.

Von Heiner Albrecht

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Kreis Verden: Polizei sagt Sündern Kampf an

Kreis Verden: Polizei sagt Sündern Kampf an

Kreis Verden: Polizei sagt Sündern Kampf an
Energieunternehmen Benas aus Ottersberg stellt aus Abfallprodukten Kartons und Papier her

Energieunternehmen Benas aus Ottersberg stellt aus Abfallprodukten Kartons und Papier her

Energieunternehmen Benas aus Ottersberg stellt aus Abfallprodukten Kartons und Papier her
Gemeinde bietet Gewerbegrundstück an

Gemeinde bietet Gewerbegrundstück an

Gemeinde bietet Gewerbegrundstück an

Kommentare