Dibberser Dorfstraße erhält neue Fahrbahn / 400000 Euro Gesamtkosten

Vollausbau der K 66

+
Die marode Dibberser Dorfstraße wird in Kürze ausgebaut.

Thedinghausen-Dibbersen - Die Gemeinde Thedinghausen und vor allem die Anlieger haben schon lange darauf gewartet: auf den Ausbau der Dibberser Dorfstraße (K 66) durch den Landkreis. In Kürze geht es endlich los.

Das Nachkriegsbauwerk ist schlichtweg marode. Auf den ersten 600 Metern ab Dibberser Landstraße wird deswegen der gesamte Straßenbelag samt Kantsteinen erneuert. Zudem wird ein neuer Regenwasserkanal angelegt. Bislang sollte das Regenwasser eigentlich versickern – was aber nicht funktionierte, so dass überschüssiges Oberflächenwasser immer wieder zu Problemen führte. Der künftige Regenwasserkanal quert nach rund 500 Metern die Straße. Das Wasser fließt dann in die dortigen Gräben und Vorfluter.

Ein Fuß-/Radweg wird nicht angelegt. Der meist gesplittete Seitenraum wird allerdings wiederhergestellt. Insgesamt wird die Straße etwas breiter, rund fünf Meter. Einige Anwohner haben bereits bekundet, im Zuge der Bauarbeiten auch ihre Grundstückseinfahrten neu gestalten zu wollen (natürlich auf eigene Kosten). Auf Landkreiskosten werden hingegen auch die Einmündungsbereiche in einige kleine Seitenstraßen (Kreuzstraße, Wesermarschdamm) mit ausgebaut. Um einen reibungslosen Begegnungsverkehr zu ermöglichen, werden überfahrbare Bord- beziehungsweise Gossenanlagen errichtet.

Während auf den ersten 600 Metern ein Vollausbau erfolgt, wird das Teilstück ab Grabenbrücke bis nach Oenigstedt auf rund 900 Metern Länge lediglich mit einer neuen Asphalt-Deckschicht versehen. Auch hier wird die Fahrbahn auf rund fünf Meter verbreitert. Auf der Gesamtstrecke werden die Grundstückszufahrten an die neue Höhe angepasst.

Die Maßnahme kostet insgesamt rund 400000 Euro. Baubeginn soll in den Sommerferien sein. Die Arbeiten, die an die Firma Winkler (Bremen) vergeben worden sind, werden rund drei Monate dauern.

Wie Werner Stadtlander, Fachdienstleiter Straßen beim Landkreis Verden , erläuterte, werden mit jedem unmittelbaren Anlieger noch Gespräche geführt, um eventuelle Detailfragen abzuklären. Ansonsten zeigte sich Stadtlander froh darüber, dass nach dem Ausbau der Bürgerstraße sowie der Eißeler Dorfstraße jetzt mit der Dibberser Dorfstraße bereits die dritte Kreisstraße in Thedinghausen innerhalb weniger Jahre komplett saniert werde.

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Kommentare