Jungzüchterin gewinnt mit ihrem Tier traditionellen Wettkräh-Wettbewerb in Morsum

Daylina Dopmanns Hahn ruft 56-mal

Sie alle haben krählustige Hähne und sind leidenschaftliche Geflügelzüchter. Hinten, von links: Gerd Grieme, Lynn Aschmies, Edeltraut Dopmann, Heiner Albrecht, Volker von Hollen, Werner Entelmann, Stefan Dopmann. Vorn, ebenfalls von links: Bosse Grieme, Ida Grieme, Jannika Lakemann und Daylina Dopmann.

Morsum - 25 Hähne in der Jugend- und Altersgruppe der Züchter gingen jetzt beim traditionellen Wettkräh-Wettbewerb in Morsum an den Start. Der dortige Geflügelzuchtverein hatte seine Mitglieder zu dem Ereignis im Rahmen eines Grillfestes eingeladen. Familie Grieme aus Blender-Seestedt war diesmal Gastgeber.

Jeweils 20 Minuten musste um die Wette gekräht werden. Einige Hähne hatten an diesem Tag aber nicht so richtig Lust. Anderen wiederum war mehrmals ein „Kikeriki“ zu entlocken.

Auch bei Erwachsenen ein Dopmann Sieger

Der Hahn von Jungzüchterin Daylina Dopmann schaffte 56 Krährufe in den 20 Minuten.

Auf Platz zwei landete bei den Jugendlichen Bosse Griemes Hahn (32 mal), und Dritter wurde der von Ida Grieme (18 mal).

Bei den Erwachsenen gewann Stefan Dopmann (45 mal) vor Gerd Grieme (44 mal) und Heiner Albrecht (31 mal).

Auf der vorausgegangenen Fahrradtour der Züchter hatte es unterwegs einige Zwischenstopps mit kleinen Spielen gegeben.

Hier siegte bei den Kindern Bosse Grieme vor Lynn Aschmies und Jannika Lakemann. Werner Entelmann war bei den Erwachsenen vorn – vor Edeltraut Dopmann und Volker von Hollen.

Im kommenden Jahr werden Marika und Volker von Hollen am zweiten Juli-Sonnabend Gastgeber für das Hähnewettkrähen sein. - ha

Mehr zum Thema:

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Neue Lichtspiele am Fahrrad - Nicht jeder Spaß ist erlaubt

Neue Lichtspiele am Fahrrad - Nicht jeder Spaß ist erlaubt

Kein Platz im Paradies? - Neuseeland-Boom sorgt für Ärger

Kein Platz im Paradies? - Neuseeland-Boom sorgt für Ärger

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Meistgelesene Artikel

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

Schwerer Unfall: 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall: 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Kommentare