Wappenenthüllung und Illumination am Sonnabend – gern mit Publikum

Das Schloss Erbhof leuchtet

Schon vor Jahren beschäftigte man sich in Thedinghausen mit der Illumination des Erbhofes – und testete, wie das aussehen könnte.
+
Schon vor Jahren beschäftigte man sich in Thedinghausen mit der Illumination des Erbhofes – und testete, wie das aussehen könnte.

Thedinghausen – 1620 ließ der Bremer Erzbischof Johann Friedrich aus dem Hause Schleswig-Holstein-Gottorf für seine Geliebte Gertrud von Hermeling-Heimbruch das Schloss Erbhof zu Thedinghausen errichten. Damals zierte das erzbischöfliche Wappen noch das Hauptportal. Wann und wie das Wappen aus dem Portal verschwunden ist, kann heute nicht mehr nachvollzogen werden. Anlässlich des diesjährigen 400-jährigen Jubiläums des Schlosses hat es der Förderkreis Erbhof für angebracht gehalten, dass Portal wieder mit dem erzbischöflichen Wappen zu versehen.

Mit finanzieller Unterstützung der Samtgemeinde Thedinghausen, der Kreissparkasse Verden, des Landschaftsverbandes Stade und der Gudewill-Stiftung sowie Eigenmitteln des Vereins konnte nach umfangreichen Recherchen, unter anderem beim Landesmuseum Schleswig-Holstein, der Bildhauer Raphael Strauch aus    Willebadessen mit der Herstellung des Wappens aus Wesersandstein beauftragt werden.

Eigentlich sollte das Wappen anlässlich des 400. Todestages von Gertrud von Heimbruch (16. März 1620) am 15. März dieses Jahres schon angebracht und von den Kindern des Kindergartens „Die Erbhoflöwen“ enthüllt werden. „Doch genau zwei Tage vor diesem Festakt entwickelte sich das Coronavirus auch in Deutschland rasend schnell zu einer Pandemie, so das alle Veranstaltungen kurzfristig abgesagt werden mussten“, teilt Gerd Schröder als Vorsitzender des Förderkreises mit.

Letzterer möchte das Wappen aber auf jeden Fall noch in diesem Jahr der Öffentlichkeit präsentieren, und deshalb soll es jetzt am kommenden Samstag, 5. September, angebracht und um 20 Uhr enthüllt werden. Wegen der Corona-Pandemie muss aber bei dem jetzigen Termin auf die ursprünglich geplanten Kurzvorträge durch Christian Kammann aus Schweden über den Erzbischof und seine Geliebte Gertrud sowie über die Symbolik des Wappens verzichtet werden. Auch wird der Bildhauer Raphael Strauch nur kurz auf die Arbeitsvorgänge zur Herstellung des Wappens aus Obernkirchner Sandstein eingehen können.

Außerdem soll am Samstagabend auch die jetzt fertiggestellte Illumination zur Außenbeleuchtung des Schlosses nach Einbruch der Dunkelheit, also gegen 20.45 Uhr, in Betrieb genommen werden.

Diese Illumination war schon vor Jahren geplant, konnte aber jetzt erst durch eine Kooperation zwischen der Samtgemeinde als Eigentümerin des Schlosses und dem Förderkreis umgesetzt werden. Unterstützung bekam der Förderkreis bei der Planung der Illumination von den Firmen Avacon und Phillips.

„Mit der Illumination werden die Ost-, Süd- und Nordfassade des Schlosses durch in den Boden eingelassene LED-Scheinwerfer zukünftig täglich bis 22 Uhr angestrahlt, sodass dadurch die Besonderheiten dieser einzigartigen Renaissancefassade auch am Abend in Szene gesetzt werden“, so Gerd Schröder, der weiter anmerkt, dass sich der Förderkreis und die Samtgemeinde freuen würden, wenn sich möglichst viele interessierte Einwohnerinnen und Einwohner sowie Gäste von außerhalb zu diesen Ereignissen auf dem Erbhof einfinden könnten. Der Platz vor dem Schloss ist sehr groß, sodass sich die Zuschauer gut auf der Fläche entsprechend der Corona-Abstandsregeln verteilen können, dennoch sollte jede Person einen Mund-Nasenschutz dabei haben, merkt Gerd Schröder in der Einladung zu diesem Abend noch an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Dacia Sandero: Was der kleine Billige zu bieten hat

Dacia Sandero: Was der kleine Billige zu bieten hat

Biden wird als Präsident vereidigt - Trump ist nicht dabei

Biden wird als Präsident vereidigt - Trump ist nicht dabei

BVB verliert Verfolgerduell - Hertha in der Krise

BVB verliert Verfolgerduell - Hertha in der Krise

Deutsche Handballer müssen um WM-Viertelfinale bangen

Deutsche Handballer müssen um WM-Viertelfinale bangen

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Zusammenprall: Frau stirbt bei Unfall in Thedinghausen

Tödlicher Zusammenprall: Frau stirbt bei Unfall in Thedinghausen

Tödlicher Zusammenprall: Frau stirbt bei Unfall in Thedinghausen
Ab heute: Wer bietet am meisten?

Ab heute: Wer bietet am meisten?

Ab heute: Wer bietet am meisten?
Corona-Inzidenz von 250 auf 37: Das Rätsel im Landkreis Verden

Corona-Inzidenz von 250 auf 37: Das Rätsel im Landkreis Verden

Corona-Inzidenz von 250 auf 37: Das Rätsel im Landkreis Verden
Missglückter Überholversuch: Autofahrer kracht mit Traktor zusammen – Lebensgefahr

Missglückter Überholversuch: Autofahrer kracht mit Traktor zusammen – Lebensgefahr

Missglückter Überholversuch: Autofahrer kracht mit Traktor zusammen – Lebensgefahr

Kommentare