Ostersonntag Premiere

Morsumer Speeldäl spielt „Överall Ganoven“

+
Schon die Proben bringen jede Menge Spaß: Die Morsumer Speeldäl präsentiert in diesem Jahr den Schwank „Överall Ganoven“.

Morsum – Bühnenmeister Manfred Scheffler hat schon ein sehenswertes Bühnenbild entworfen. Die Herausforderung: Auf der Bühne eine gute Außenkulisse darzustellen, die in einer Gartenlaubenumgebung spielt.

Die Morsumer Speeldäl um Regisseur Werner Bammann spielt nämlich in diesem Jahr „Överall Ganoven“ – ein plattdeutscher Dreiakter aus der Feder von Wilfried Reinehr. Premiere ist am Ostersonntag um 20 Uhr auf der Bühne von Döhlings Gasthaus in Morsum. „Wir sind bei den Proben schon gut vorangekommen“, freut sich Werner Bammann.

Mit Manon Meyer feiert eine junge Morsumer Schauspielerin in diesem Stück ihre Premiere auf der Bühne und Amira Thom ist nach einigen Jahren auch wieder mit dabei. Der Regisseur verrät zum Geschehen, dass sich die Landstreicher Ottilie (Inge von Salzen) und Alwine (Elisabeth Steffens) eine Gartenlaube als Winterquartier aussuchen. Gleichzeitig versteckt ein Gaunerpaar (Manon Meyer und Henning Krüger) seine Beute aus einem Juwelenraub ausgerechnet in dieser Laube. Damit aber nicht genug, auch ein Bankräuber (Arne Niemann) hat in einem Brunnen in der Nähe des Gartenhäuschens sein Geld versteckt. Also überall Ganoven.

Das bringt die Polizisten (Heini von Salzen und Uwe Wilkens) in den Einsatz. Können sie die Ganoven hinter Schloss und Riegel bringen und was hat ein Liebespaar (Amira Thom und Jörg Meyer-Wilkens) mit der ganzen Sache zu tun.

Es gibt in diesem plattdeutschen Schwank auf jeden Fall jede Menge humorvolle Szenen, Unterhaltung, Spannung und Turbulenzen – versprechen die Laienschauspieler: Gretna Green, ein Dorf in Südschottland, das Spielerparadies Las Vegas, ein Heiratsantrag, Beute, wo keine ist.

Marion Tiekötter (Maske), Ulf Krumbholz (Technik) und Ilona Krumbholz als Topustersche unterstützen die Akteure bei der Umsetzung dieses Stückes.

An folgenden Terminen wird gespielt. 21. April (Ostersonntag) um 20 Uhr (Eintritt 8 Euro); Sonntag, 28. April, um 9.30 Uhr mit Brunch (18 Euro); Sonnabend, 4. Mai, um 20 Uhr (8 Euro) und am Sonntag, 12. Mai, um 9.30 Uhr mit Brunch (18 Euro).  

ha

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht

Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht

App-Stadtführungen und virtuelle Zeitreisen

App-Stadtführungen und virtuelle Zeitreisen

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Zahn-OP: Löw verpasst Start - Bierhoff bittet Fans um Geduld

Zahn-OP: Löw verpasst Start - Bierhoff bittet Fans um Geduld

Meistgelesene Artikel

Hennig ist verurteilt

Hennig ist verurteilt

Diskussion auf der Hundewiese im Bürgerpark

Diskussion auf der Hundewiese im Bürgerpark

„Das ist keine Bruchbude“

„Das ist keine Bruchbude“

Ex-NPD-Ratsherr erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

Ex-NPD-Ratsherr erneut wegen Volksverhetzung verurteilt

Kommentare