Rieder Adventsmarkt

Buntes Treiben mit besinnlichen Klängen

+
Und plötzlich steht er da, der Nikolaus, und beschenkt die Kinder. 

Riede – Der achte Adventsmarkt in Riede steht fast schon vor der Tür. Am Sonntag, 8. Dezember, können die Besucher entlang zahlreicher Buden und Stände auf der Straße „Hinter den Höfen“ schlendern. Das Organisatoren-Duo Andreas Schumacher und Jürgen Meyer freut sich, dass alle Plätze von Anbietern belegt sind.

Der Auftakt des Markts ist klangvoll. Um 14 Uhr beginnt ein adventliches Konzert von Chören aus der Gemeinde in der St.-Andreas-Kirche. Dabei sind die Ensembles Nachklang, Singkreis, Schulchor und der Posaunenchor Riede-Thedinghausen. Sven Rakers begleitet an der Orgel die Konzertstunde musikalisch mit Adventsklängen. Danach, um 15 Uhr, erfüllen der Rieder Kindergarten und die Werder-Wichtel-Krippengruppe „Die kleinen Winzlinge“ den Innenraum der Kirche mit Leben.

Zur gleichen Zeit wird die Budenstadt auf der „Marktmeile“ eröffnet. Das Angebot wird laut den Organisatoren wieder sehr vielfältig sein. Es gibt Hobbykunst mit einer Menge Selbstgebasteltem, darunter Porzellan- und Holzarbeiten sowie Ein-Euro-Pakete.

Außerdem beteiligen sich alle Vereine aus der Gemeinde an dem Markt. Der MTV Riede, die Schützenvereine Riede und Felde, die beiden Feuerwehren, Konfirmanden, Männergruppe, Frauenkreis und der Kirchenvorstand bieten verschiedene Aktionen und Stände. So sorgen sie für das leibliche Wohl mit Bratwurst, Pommes, Gegrilltem, Waffeln und Crêpes sowie heißen und kalten Getränken. Freunde deftig-norddeutscher Kost dürften gerne bei der „Köten-Knipp-Bude“ Station machen.

Eine große Tombola wartet mit attraktiven Gewinnen auf. Die Preise werden in der Kirche ausgegeben. Auf dem „Freigelände“ beim Durchgang zum Gemeindehaus erfreut Katja Schumacher kleine und sicherlich auch große Besucher mit ihrem „Streichelzoo“. Der Nachwuchs wird zudem in der „Kindermitmachbude“ unterhalten.

Im Gemeindehaus steht für alle Besucher ein abwechslungsreiches Kaffee- und Kuchenbüfett bereit. Eine ideale Gelegenheit, „nebenbei“ ausgiebig Klönschnack zu halten. Außerdem präsentiert sich hier die Kirchenstiftung „Aus Liebe zum Ort“.

Der Posaunenchor erfreut ab 17 Uhr die Besucher mit adventlichen und weihnachtlichen Weisen. Ja, und dann steht er plötzlich mittendrin im Geschehen, der Nikolaus, der kleine Präsente an die Kinder verteilt.

Der Erlös des Marktes am zweiten Adventssonntag wird dem Stiftungsfonds zur Verfügung gestellt. Um 19 Uhr hält Pastorin Birgit Bredereke eine Abschlussandacht in der Kirche.  jb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ein Toter und viele Verletzte bei Explosion in Blankenburg

Ein Toter und viele Verletzte bei Explosion in Blankenburg

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone

Weihnachtszeit in der Filmkulisse New York

Weihnachtszeit in der Filmkulisse New York

Weihnachtskonzert des Domgymnasiums Verden

Weihnachtskonzert des Domgymnasiums Verden

Meistgelesene Artikel

Auszug droht: 96-jährige Demenzkranke kann Heimkosten nicht mehr bezahlen

Auszug droht: 96-jährige Demenzkranke kann Heimkosten nicht mehr bezahlen

Oberschule Dörverden: Angebot von Seife bis Tombola

Oberschule Dörverden: Angebot von Seife bis Tombola

„Mehr als ein Fahrradweg“

„Mehr als ein Fahrradweg“

Schwerer Unfall auf der Bremer Straße: 44-Jähriger missachtet Vorfahrt

Schwerer Unfall auf der Bremer Straße: 44-Jähriger missachtet Vorfahrt

Kommentare