Zwei Männer festgenommen

Brandstiftung in Riede: Mutmaßliche Täter in Haft

+
Bei dem Brand kamen zwei Menschen ums Leben.

Riede - Die Ermittlungen der 20-köpfigen Mordkommission der Polizeiinspektion Verden/Osterholz haben jetzt zu einem konkreten Tatverdacht geführt. Wegen der Brandstiftung an einem Wohnhaus in Riede bei Thedinghausen nahm die Polizei zwei 43 und 22 Jahre alte Männer aus den Landkreisen Verden und Aurich ins Visier.

Das teilten die Polizeiinspektion Verden/Osterholz und die Staatsanwaltschaft Verden gestern mit. Die beiden Männer wurden am Dienstag von Beamten des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) und der Verdener Mordkommission in Achim beziehungsweise Cloppenburg aufgrund von Haftbefehlen festgenommen. In den frühen Morgenstunden des 29. November war an der Thedinghauser Straße in Riede ein Wohnhaus in Brand geraten (wir berichteten). In dem Feuer kamen eine 56-jährige Frau und ihr 61-jähriger Lebensgefährte ums Leben. Nachdem die ersten Erkenntnisse einen technischen Defekt ausschlossen und aufgrund der weiteren Ermittlungen von einer vorsätzlichen Brandlegung auszugehen war, hatte die Polizei eine Mordkommission eingerichtet. Nach den bisherigen Ermittlungen der Beamten soll der 43-jährige Tatverdächtige den 22-Jährigen veranlasst haben, das Wohnhaus in Brand zu setzen.

Feuer zerstört Haus in Riede

Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de
Riede, Feuer, Brand
Bei einem Feuer in Riede wurde ein Einfamilienhaus zerstört. © photoka.de

Nach bisher unbestätigten Informationen dieser Zeitung soll es sich bei dem mutmaßlichen Auftraggeber um den Besitzer des Hauses handeln, der das Gebäude erst wenige Monate zuvor erworben hatte. Es soll allerdings Zahlungsschwierigkeiten gegeben haben. Die wegen des Verdachts der gemeinschaftlichen Brandstiftung mit Todesfolge ergangenen Haftbefehle wurden gestern Nachmittag durch einen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Verden verkündet. Grund für die Inhaftierung ist die Schwere der Straftat, die nach Paragraph 306c des Strafgesetzbuches mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren sanktioniert wird. Die Beschuldigten wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten überführt. sp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

SPD-Parteitag: Spannung vor Chefwahl und GroKo-Abstimmung

SPD-Parteitag: Spannung vor Chefwahl und GroKo-Abstimmung

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Das Auto wird zum Abo-Modell

Das Auto wird zum Abo-Modell

Meistgelesene Artikel

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt Verden - Kunden meckern und klauen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt Verden - Kunden meckern und klauen

Diagnose Lipödem: „Es ist ein täglicher Kampf“

Diagnose Lipödem: „Es ist ein täglicher Kampf“

Tödlicher Unfall in Daverden: BMW erfasst Radfahrerin - mehrstündige Sperrung

Tödlicher Unfall in Daverden: BMW erfasst Radfahrerin - mehrstündige Sperrung

Kommentare