Samtgemeinde kauft Nachbargrundstück

Richtfest für Anbau an Nils-Holgersson-Grundschule gefeiert

Samtgemeindebürgermeister Harald Hesse spricht vom Dach des Anbaus zum Richtfest-Publikum. Fotos: Köster
+
Samtgemeindebürgermeister Harald Hesse spricht vom Dach des Anbaus zum Richtfest-Publikum.

Thedinghausen - Heute ist ein guter Tag: „Jaaaaa!!!“ – „Hurraaaa!!!“ – „Juhuuuu!!!“ So richtig ausgelassene Stimmung herrscht am Freitagmorgen auf dem Gelände der Nils-Holgersson-Grundschule in Thedinghausen. Wo man hinblickt – fröhliche Gesichter. Anlass für Frohsinn und Heiterkeit unter den Kindern und Lehrerinnen ist das Richtfest für den Anbau an der Grundschule.

Wie berichtet, entstehen an der Bildungseinrichtung diverse Fachräume. Fachräume, die es vorher nicht gab. „Wir musizieren seit Jahren ohne Musikraum, werkeln ohne Werkraum“, erinnert Rektorin Sandra Rohde an die Gegebenheiten an ihrer Schule. Wenn alles fertig sei, müsse sich die Hausmeisterin Bärbel Wilkens nicht mehr über Kleisterreste und Sägespäne in den Klassenräumen ärgern, sagt die Schulleiterin. Neben den beiden Fachräumen verfügt der Anbau in Zukunft auf rund 400 Quadratmetern noch über ein Spielezimmer und Differenzierungsräume.

Bis zur Fertigstellung vergehen aber noch ein paar Monate. „Wer ist in der vierten Klasse?“, fragt Samtgemeindebürgermeister Harald Hesse als Bauherr vom Dach des Anbaus die Kinder. Etliche Hände recken sich in die Höhe. „Schade, ihr werdet nicht mehr in den Genuss der Räume kommen“, muss der Verwaltungschef die Großen der Schule enttäuschen. Doch die anderen Jahrgänge können den 800 000 Euro teuren Anbau „spätestens ab dem kommenden Schuljahr nutzen“, wie Hesse versichert.

Der Erweiterungsbau soll zum kommenden Schuljahr fertig sein.

Inzwischen ist die Stimmung also wieder gut an der Grundschule. Das war auch schon mal anders. „Ich weiß noch, als ich mal bei euch im Lehrerzimmer saß. Ich wusste gar nicht, dass eure Lehrerinnen so böse gucken können“, wendet sich Hesse an die Kinder. Die Pädagoginnen seien damals sauer gewesen, weil der Samtgemeindebürgermeister verkünden musste, dass der Anbau nicht rechtzeitig zum Start der Ganztagsschule im August 2018 fertig wird, sondern erst zwei Jahre später.

Inzwischen hat die Samtgemeinde das Nachbargrundstück erworben.

Der Ärger ist verraucht, die Vorfreude groß. Zur ausgelassenen Feierstimmung zum Richtfest – standesgemäß vollzogen von den Handwerkern der Zimmerei Ball aus Syke – passt auch die von Hesse verkündete Neuigkeit, dass die Samtgemeinde das Nachbargrundstück gekauft hat, um zum Beispiel nach Fertigstellung des Anbaus einen Schulhof einzurichten. Zudem wäre Hesse zufolge dort zusätzlich noch Platz für eine weitere Kita unter Trägerschaft der Gemeinde. Die Kinder tragen noch ein Gedicht vor und singen die Tote-Hosen-Hymne „An Tagen wie diesen“. „Zehn Minuten verlängerte Pause“, gibt sich Rektorin Rohde spendabel, was die Sprösslinge wiederum mit großem Jubel quittieren. Heute ist wirklich ein guter Tag.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

Die heilende Kraft der Aloe vera

Die heilende Kraft der Aloe vera

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Meistgelesene Artikel

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen
Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel

Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel

Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel
„Schwerlaster-Anteil nirgendwo höher“

„Schwerlaster-Anteil nirgendwo höher“

„Schwerlaster-Anteil nirgendwo höher“
Stoßseufzer über Corona-Belastungen

Stoßseufzer über Corona-Belastungen

Stoßseufzer über Corona-Belastungen

Kommentare