Auch größere Menge Stroh verbrannt / Schwierige Löschwasserversorgung

Rundballenpresse in Flammen

+
Ein Feuer in einer Rundballenpresse (im Hintergrund) setzte gestern Nachmittag in Ritzenbergen auch eine größere Menge Stroh in Brand.

Blender - Ein Flächenbrand, ein Rundballenbrand und eine komplett ausgebrannte Rundballenpresse beschäftigten gestern am späten Nachmittag in Blender-Ritzenbergen direkt vor dem Deich die Feuerwehren. Das Feuer entstand in einer Rundballenpresse. Der Landwirt handelte schnell und kuppelte den Trecker von der Presse ab. Er konnte aber nicht verhindern, dass sich das Feuer auf dem Feld ausbreitete. Die alarmierten Wehren aus Blender und Thedinghausen mit rund 30 Einsatzkräften konnten nicht verhinderten, dass eine Strohfläche, rund zwei Fußballfelder groß, sowie mehrere Strohballen Opfer der Flammen wurden. Die Schwierigkeit bei den Löscharbeiten war die Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke. Mit den beiden Tanklöschfahrzeugen und Patschen konnte das Feuer nach rund 30 Minuten gelöscht werden. An der Presse entstand Totalschaden.

ha

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Werner Oedding aus Schülingen und die Folgen der Erdgasförderung

Werner Oedding aus Schülingen und die Folgen der Erdgasförderung

Kommentare