„Arbeitseinsatz“ und „Run for Help“ erbringen fast 4000 Euro / Gudewill-Rektor Marcus Dell lobt Engagement

Schüler engagieren sich in sozialen Projekten

+
Das Logo der Gudewill-Schule – ein „G“ – dargestellt von den an sozialen Projekten beteiligten Schülern – wobei das „G“ in diesem Fall auch für „Guter Wille“ stehen soll.

Thedinghausen - Die Thedinghauser Gudewill-Schule fühlt sich auch sozialen und gesellschaftlichen Aufgaben verpflichtet.

So wird der „Soziale Tag“ seit Jahren durch Lehrerin Anke Aufdermauer mit hohem persönlichen Einsatz umgesetzt. Viele Schüler beteiligten sich und arbeiteten für einen guten Zweck. Die Vielfalt der Schüler-Jobs war wie immer sehr groß: Die Jugendlichen haben im Friseursalon, der Werkstatt, dem Geschenkeladen, dem Blumenladen, beim Partyservice, im Autohaus, in der Pizzeria und in verschiedensten anderen Geschäften in ihren einzelnen Wohnorten gearbeitet, sie haben im Haushalt geholfen, Rasen gemäht, Büroarbeit erledigt, Post ausgeliefert, den Hühnerstall aufgeräumt, den Pferdestall gestrichen, sauber gemacht, Kuchen gebacken und verkauft, Unkraut gejätet, die Hunde der Nachbarn spazieren geführt, Milchvieh gepflegt, Gemüse geputzt und zubereitet, Babys gesittet, Hecken geschnitten, Autos gewaschen, Kälberställe hergerichtet, Fenster geputzt, Zäune gestrichen und viele andere Dinge getan. Rektor Marcus Dell: „So merken die Schüler, dass gemeinschaftlicher Einsatz einiges bewirken kann.“

Insgesamt kamen 2097 Euro für den guten Zweck zusammen. Kinder und Jugendliche auf dem Balkan und syrische Flüchtlingskinder in Jordanien bekommen jetzt konkrete Unterstützung durch das in Thedinghausen erarbeitete Geld.

Doch mit dem sozialen Tag war es nicht getan. Beim „Run for help“, organisiert von Lehrerin Hildegard Mackenthun, kamen noch einmal 1852 Euro zusammen. Dieses Geld soll über die Caritas den Leidtragenden des schweren Erdbebens in Nepal zu Gute kommen. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler hatten sich im Vorfeld des Sponsorenlaufes selbstständig Geldgeber gesucht, die nach der Anzahl der gelaufenen Runden in die Tasche griffen.

Rektor Marcus Dell: „Ich bin stolz auf meine Schüler, dass sie sich in heutiger Zeit derart engagiert in soziale Projekte einbringen.“

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

So funktioniert Virtual Fitness

So funktioniert Virtual Fitness

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Kommentare