Besondere Attraktion am Sonnabend: Der Nikolaus kommt zu Besuch

Advent am Taubenturm

+
Nach starkem Besucherandrang am Sonnabend war es dann am nasskalten Sonntagnachmittag nicht ganz so voll.

Thedinghausen - Am 1. Adventswochenende hatte die Gemeinschaft der Selbstständigen (GDS) in Thedinghausen wieder zum großen Nikolausmarkt eingeladen. Mit Lichtern und Tannengrün dekoriert, erstrahlte der Bereich rund um den Taubenturm und in der Rathausscheune in festlichem Kleid.

Die stimmungsvoll geschmückten und weihnachtlich dekorierten Stände und Buden lockten insbesondere am Sonnabend viele Besucher aus Thedinghausen und umzu zum Stöbern, Schnacken und Glühwein trinken.

Ein Besuch hat sich in jedem Falle gelohnt: Im Außenbereich fanden die Gäste neben Buden mit Strickwaren und Deko-Artikeln, ein Mini-Kinder-Kettenkarussell drehte unentwegt seine Kreise.

Kulinarische Köstlichkeiten im Vordergrund

Im Vordergrund standen dort aber kulinarische Köstlichkeiten wie Waffeln und heißer Kakao, Pommes, Kaffeeköstlichkeiten am umgebauten Pferdehänger von Coffee-Cord, Glühwein oder Wildbratwurst bei der Jagdgemeinschaft Thedinghausen-Eißel mit fruchtig-scharfem Preiselbeer-Senf nach eigenem Rezept.

Den Höhepunkt am Sonnabend bildeten das weihnachtliche Spiel des Posaunenchores und der Nikolaus-Besuch. Dieser lud Eltern und Kinder in die benachbarte Kirche zum gemeinsamen Singen mit dem Kirchenchor ein. Anschließend las der weißbärtige Rotrock eine Geschichte vor und verteilte Geschenke an die Kinder.

Große Auswahl an Advenstartikeln

In der Scheune fanden Interessierte typische Adventsartikel wie Kunsthandwerk aus Holz und Metall in weihnachtlichem Design, Licht- und Dekorationsartikel und Bastelarbeiten der Waldheim-Tagesförderwerkstätten. Juliane und Klaus Henke aus Achim zum Beispiel boten neben Grußkärtchen, Haarspangen, Gewürzkränzen, Engel und Wichtel in jeder Form auch selbst gefertigten Christbaumschmuck: Feine Federengel, Miniatur-Adventskränze und Babybettchen in Nussschalen.

Nebenan verkaufte Pamela Koppe aus Morsum Aufstellkärtchen mit LED-Beleuchtung, Mini-Marshmellows, Anstecker und Schmuck. Nur wenige Meter weiter bedienten Eltern des Schulfördervereins der Nils-Holgersson-Grundschule Gäste mit selbst gebackenen Kuchen und Torten.

Angebot für Kinder

Die absolute Neuheit auf dem Markt war zugleich die größte Attraktion für die kleinen Besucher.

Am Bastelstand von Sabrina Laarz aus Intschede konnten Kinder gegen eine freiwillige Spende kleine Lämpchen aus Holz und Metall unter Anleitung zusammenbasteln und anschließend dann noch verzieren. Gemeinsam mit ihrem Vater hatte die Sprecherin der Intscheder Jugendfeuerwehr dieses vortreffliche Bastelangebot beim Nikolausmarkt vorbereitet.

sch

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Kia Stinger im Test: Ein Stachel im Fleisch von Audi und Co

Kia Stinger im Test: Ein Stachel im Fleisch von Audi und Co

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Meistgelesene Artikel

Bundesbeste als Azubi im Gastgewerbe

Bundesbeste als Azubi im Gastgewerbe

Dreisten Fahrraddiebstahl mutig angezeigt

Dreisten Fahrraddiebstahl mutig angezeigt

„Keen Thema“ – Völk'ser Platt mit Erfolgsstück in die Saison

„Keen Thema“ – Völk'ser Platt mit Erfolgsstück in die Saison

Konfirmanden im Einsatz für Brot für die Welt

Konfirmanden im Einsatz für Brot für die Welt

Kommentare