„Höchst ärgerlich“

Absage aller Fördergelder

Riede - „Höchst ärgerlich“ findet es Riedes Bürgermeister Jürgen Winkelmann (SPD), dass die Förderung des Wegeausbaus „Im Holze“ und „Rövekamp“ aus dem Landes-Wegebau-Förderprogramm „Pfeil“ „nicht weiterverfolgt wird“.

Dies hatte das Amt für Regionale Raumordnung in Lüneburg kürzlich mitgeteilt. Es würden „aufgrund ministerieller Entscheidung“ auch keine neuen Förderanträge mehr angenommen, heißt es in dem Schreiben außerdem.

Die Anträge aus Riede für Im Holze und Rövekamp lägen der Landesbehörde schon seit etwa zwei Jahren vor, so Winkelmann. Offenbar seien sie dort aber seitdem gar nicht weiter bearbeitet worden. - la

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

134. Elite-Auktion in der Niedersachsenhalle

134. Elite-Auktion in der Niedersachsenhalle

Meisterhaftes „Moord-Kumplott“ der Achimer Speeldäl

Meisterhaftes „Moord-Kumplott“ der Achimer Speeldäl

Drei Bezirke blockieren bei Wahl in Achim

Drei Bezirke blockieren bei Wahl in Achim

Kommentare