Partei versucht, aus ihrem Tief herauszukommen / Mitglieder sollen mehr entscheiden

SPD sucht Gespräch mit der Bevölkerung

SPD-Kreisvorsitzender Eckermann.

Achim - · Um den Neustart der SPD im Landkreis Verden ging es im Hotel Gieschen bei der Jahresauftaktveranstaltung des SPD-Kreisvereins. Dabei unterstrich Kreisvorsitzender Richard Eckermann, dass es darum gehe, langfristig verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen. Die SPD des Kreises will bei der personellen und inhaltlichen Erneuerung auf allen politischen Ebenen ein gewichtiges Wörtchen mitreden.

Dazu wurde auf der Tagung ein Arbeitsprogramm für das Jahr 2010 verabschiedet, wobei die Sozialdemokraten im Landkreis Verden und die einzelnen SPD-Ortsvereine auf so genannte Zukunftsgespräche setzen, mit denen nicht nur neue Wege in der Parteiarbeit beschritten werden sollen, sondern in denen auch ein enger Austausch mit der Bevölkerung gesucht und Experten einbezogen werden sollen. Diverse Veranstaltungen des SPD-Kreisvereins werden gemeinsam mit dem SPD-Gewerkschaftsrat stattfinden, um Kompetenz bei arbeitnehmer- und sozialpolitischen Themen zurückzugewinnen, so Vorsitzender Richard Eckermann.

Die einzelnen Arbeitsergebnisse sollen dann in das Kommunalwahlprogramm der einzelnen SPD-Ortsvereine und des SPD-Kreisvereines für 2011 einfließen, erläuterte Richard Eckermann.

Gerade die Alltagserfahrungen der Bürge-rinnen sollen der Maßstab sein, an dem sich die zu erarbeitenden politischen Vorschläge messen lassen sollen, meinte die stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Gwendolin Jungblut aus Achim, die außerdem betonte.

Bereits auf Kreisebene sollten innerhalb der SPD ferner die Beteiligungsmöglichkeiten der Mitglieder ausgebaut werden. Dazu schlug Gwendolin Jungblut Befragungen, Mitgliederentscheide und Urwahlen als geeignete neue Instrumente vor.

nRaus aus den

nkleinen Zirkeln

Der Dörverdener SPD-Kreistagsabgeordnete Heiner Falldorf und der stellvertretende Kreisvorsitzende der Jungen Sozialdemokraten, Bastian Lindenbauer, sprachen sich dafür aus, dass In der SPD nicht nur in kleinen Zirkeln und geschlossenen Räumen diskutiert werde, weil dies längst nicht mehr ausreiche, um die Menschen zu erreichen. Lindenbauer warb ferner dafür, dass die SPD in der Bildungs- und Schulpolitik im Landkreis Verden zusätzliche Akzente setzt und das Thema Gesamtschule dabei ein besonderer Schwerpunkt sein müsse. Der SPD-Kreisparteitag mit Neuwahlen zum SPD-Kreisvorstand wurde abschließend auf den 8. Mai festgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Eier für Ostern natürlich färben

Eier für Ostern natürlich färben

Bildergalerie WeserHöfe

Bildergalerie WeserHöfe

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

Meistgelesene Artikel

Gutscheine statt Internetkauf: Wie können Geschäftsinhaber Corona-Krise überleben?

Gutscheine statt Internetkauf: Wie können Geschäftsinhaber Corona-Krise überleben?

Corona-Krise: Heilpraktikerin Peggy Kropp bietet kostenloses Sorgentelefon an

Corona-Krise: Heilpraktikerin Peggy Kropp bietet kostenloses Sorgentelefon an

Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen in Brand

Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen in Brand

Einkaufen zu Corona-Zeiten: Mitarbeiter in Lebensmittelmärkten weiterhin stark gefordert

Einkaufen zu Corona-Zeiten: Mitarbeiter in Lebensmittelmärkten weiterhin stark gefordert

Kommentare