Steinecke: Kein Strafantrag

Langwedel - Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss Gaststätten (NGG) hat gestern den Strafantrag gegen die Geschäftsführerin Katrin Steinecke und eine Mitarbeiterin der Meisterbäckerei Steinecke zurück genommen. Die Gewerkschaft hatte am 23. Juli Strafantrag wegen Behinderung der Betriebsratswahlen bei der Staatsanwalt Verden gestellt

„Wir möchten in Zukunft vernünftig im Sinne der Beschäftigten zusammen arbeiten. Deswegen haben wir den Strafantrag zurück genommen um einen Neuanfang mit Frau Steinecke zu beginnen“, erklärte Thorsten Zierdt, zuständiger Gewerkschaftssekretär der NGG. „Wir hoffen, dass Frau Steinecke gelernt hat, und den Betriebsrat als demokratische Vertretung der Beschäftigten zukünftig ernst nimmt.“

Nachdem am 19. August die Betriebsratswahl ohne Störungen ablief, hat sich am Donnerstag der Betriebsrat konstituiert. Der neunköpfige Betriebsrat besteht ausnahmslos aus Frauen. Vorsitzende wurde die Bäckereifachverkäuferin Claudia Münnich, stellvertretende Vorsitzende die Bäckereifachverkäuferin Monika Bluschke.

Beide waren bereits Mitglied im Wahlvorstand und haben die Betriebsratswahl erfolgreich gegen den Widerstand des Unternehmens organisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Verden: Trostpflaster für Domweih-Fans

Verden: Trostpflaster für Domweih-Fans

Verden: Trostpflaster für Domweih-Fans
Mehrgenerationenhaus in Verden: Von jung bis alt alle<br/>unter einem Dach

Mehrgenerationenhaus in Verden: Von jung bis alt alle
unter einem Dach

Mehrgenerationenhaus in Verden: Von jung bis alt alle
unter einem Dach
18-Jähriger rast gegen Baum: Tödlicher Unfall zwischen Dörverden und Westen

18-Jähriger rast gegen Baum: Tödlicher Unfall zwischen Dörverden und Westen

18-Jähriger rast gegen Baum: Tödlicher Unfall zwischen Dörverden und Westen
Stadt Achim dankt für politischen Einsatz in Freizeit

Stadt Achim dankt für politischen Einsatz in Freizeit

Stadt Achim dankt für politischen Einsatz in Freizeit

Kommentare