SV Steinberg: Das wohl sportlich erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte

Alles abgeräumt

Der Vorstand des SV Steinberg war nach der Wahl in bester Laune.
+
Der Vorstand des SV Steinberg war nach der Wahl in bester Laune.

Steinberg - Von Hans-Ulrich Knopp. Knapp über 40 Schützinnen und Schützen begrüßte der 1. Vorsitzende des überregional bekannten und geschätzten Schützenvereins Steinberg, Wilhelm (Willi) Eismann, zur Jahreshauptversammlung 2015 im voll besetzten Steinberger Schützenhaus.

Vor Ort war natürlich auch das aktuelle Königspaar mit Tobias Jüntgen und Claudia Meyer (zugleich auch amtierende Kreisverbandskönigin), das aktuelle Kaiserpaar mit Bernd und Christiane Luttermann sowie der amtierende Kreisverbandskönig Matthias Ahrend.

Neben der Neuwahl des Vorstandes standen vor allem die Ehrungen und Auszeichnungen für langjährige und verdiente Mitglieder auf dem Programm.

In den einzelnen Jahresberichten der Funktionsträger für das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 zeichnete sich wie erwartet ein sehr positives Gesamtbild des Schützenvereines ab. Der SV Steinberg steht laut Kassenbericht des 1. Kassenwartes Jens Luttermann, trotz zahlreicher Ausgaben im Zuge der Renovierung des Schießstandes auf wirtschaftlich gesunden Beinen und bleibt auch im Jahr 2015 voll handlungs- und geschäftsfähig.

Die Berichte der Schießwarte und der Jugendbetreuer wiesen das Jahr 2014 als das vielleicht schießsportlich erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte aus. Quer durch alle Altersklassen räumten die Steinberger Scharfschützen sowohl auf Kreisverbandsebene als auch in der Pokalvereinigung Alte Aller zahlreiche Titel und Pokale ab.

Da wurde im Grunde genommen fast alles gewonnen, was möglich war. Seit Jahren schmückt somit eine Auszeichnung nach der anderen das Steinberger Schützenhaus, was ganz klar auch für die erstklassige Schüler- und Jugendarbeit durch Jörn Gofredo mit seinen Helfern spricht.

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen gab es keine großen Überraschungen: Sowohl der geschäftsführende als auch der erweiterte Vorstand wurden wie erwartet einstimmig im Amt bestätigt. Lediglich Sonja Geffken löst Astrid Gofredo als 2. Schriftführerin ab. Zusätzlich agiert ab sofort Mario Wiedekamp für Patrick Eismann als 3. Jugendbetreuer sowie Rainer Glase als 1. Gebäudewart.

Zum Abschluss kam Willi Eismann neben dem Ausblick auf die Schwerpunktvorhaben 2015 auch noch auf den Stand in Sachen Umbau des Schützenhauses zu sprechen. Nachdem bereits 2014 die Sanierung der sanitären Anlagen sowie der Heizungsanlage erfolgreich abgeschlossen wurde, geht die Sanierung in diesem Jahr mit dem Umbau des Luftgewehrstandes in die abschließende Phase.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022
Verdener Ingo Neumann: „Das Podest muss weg“

Verdener Ingo Neumann: „Das Podest muss weg“

Verdener Ingo Neumann: „Das Podest muss weg“
„Das gibt Rückstau ohne Ende“: Kreisel am Berliner Ring ein Puzzle

„Das gibt Rückstau ohne Ende“: Kreisel am Berliner Ring ein Puzzle

„Das gibt Rückstau ohne Ende“: Kreisel am Berliner Ring ein Puzzle
Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen

Kommentare