Kulinarische Köstlichkeiten, Musikgruppen und Vereinsvorführungen geplant

Stadtfest nach Domweih

Haben auch Live-Musik organisiert: (v. l.) Jürgen Schönberger, Manfred Masanek und Klaus Uellendahl.

Achim - (as) · Wenn es in der Achimer Innenstadt nach Kartoffelpuffern, Crêpes, gebrannten Mandeln und Bratwurst riecht, dann ist wieder Stadtfest. In diesem Jahr können die Achimer und Interessierte aus der nahen und fernen Umgebung bereits vom 11. bis zum 13. Juni über die Festmeile flanieren.

„Wer von der Verdener Domweih noch nicht genug bekommen hat, kommt direkt im Anschluss daran zu uns“, erläutert Marktmeister Manfred Masanek.

In der Obernstraße werden zahlreiche Stände und Buden locken. Der Baumplatz wird zur Spielecke umfunktioniert. Dort können sich die Kleinen auf einer Hüpfburg und beim Dosenwerfen austoben oder Karussell fahren. Der besondere Kick wartet beim Bungee-Jumping.

Auf dem Bibliotheksplatz und auf dem Alten Markt werden die Organisatoren von der City Initiative Achim (CIA) mit Jürgen Schönberger an der Spitze jeweils eine Bühne aufstellen. Auf diesen wird ein umfangreiches Programm geboten. Zahlreiche Gruppen und Discjockeys sorgen für musikalische Unterhaltung. Am Freitagabend spielt die Coverband „Return“ auf dem Bibliotheksplatz. Zeitgleich tritt auf dem Alten Markt „Double O`Soul“ auf.

Das Stadtfest startet am Freitag bereits um 18 Uhr. Offiziell eröffnet wird die dreitägige Sause drei Stunden später durch Bürgermeister Uwe Kellner und drei Böllerschüsse.

Am Samstag werden ab 11.30 Uhr auf dem Bibliotheksplatz Fundsachen versteigert. Interessierte können für wenig Geld Handys, Fahrräder oder Schmuck erwerben. Danach legen sich wieder Bands und Vereine ins Zeug. Abends treten auf dem Bibliotheksplatz die „Mushroams“ und auf dem Alten Markt „Recover“ in Konkurrenz zueinander. Zapfenstreich ist am Freitag und Samstag um 1 Uhr.

Am Sonntagmorgen geht es mit einem Gottesdienst vor der Bibliothek weiter. Im Anschluss daran zeigen beispielsweise die Big-Band der Kreismusikschule und einige Tanzgruppen ihr Können.

Außerdem haben am Sonntag die Geschäfte der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet und die Parkplätze in der Marktpassage können kostenlos genutzt werden. Auf dem Flohmarkt in der Herbergstraße darf ab 11 Uhr ordentlich gefeilscht werden.

Die Organisatoren haben noch ein paar Plätze für Standbetreiber zu vergeben. Interessierte, die beispielsweise Kunsthandwerk anbieten wollen, können sich unter Tel. 04202/5232441 bei der CIA anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bayern-Start mit Pflichtsieg - Chancenwucher gegen Belgrad

Bayern-Start mit Pflichtsieg - Chancenwucher gegen Belgrad

Leverkusen mit peinlichem Auftakt-Patzer gegen Lok Moskau

Leverkusen mit peinlichem Auftakt-Patzer gegen Lok Moskau

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Meistgelesene Artikel

Alles, was die Kartoffel hergibt

Alles, was die Kartoffel hergibt

Politik und Verwaltung suchen nach Abhilfe für Kita-Platz-Not

Politik und Verwaltung suchen nach Abhilfe für Kita-Platz-Not

Digitale Mobilitätssäulen für Verkehrswende

Digitale Mobilitätssäulen für Verkehrswende

Gasgeruch in Oyten: Mann in Not

Gasgeruch in Oyten: Mann in Not