Westener Schützen in 2009 sehr erfolgreich / In Uniform zum Festkommers / Ehrungen

Sportlich Geschichte geschrieben

Der erste Vorsitzende Wolfgang Thies mit (v. l.) Charlotte Allerheiligen (Sportlerin des Jahres), Silke Winsemann-Thölke und Melany Allerheiligen (Mannschaft des Jahres).

Westen - · Sportlich lief es im vergangenen Jahr bei den Westener Schützen top. Zahlreiche Kreis- sowie eine Vize-Meisterschaft auf Landesebene machten es zum erfolgreichsten Jahr der Vereinsgeschichte.

Zur gut besuchten Jahreshauptversammlung konnte der erste Vorsitzende Wolfgang Thies neben den Mitgliedern und Majestäten auch Ortsvorsteher Heinrich Bodenstab begrüßen. Nach den üblichen Regularien eröffnete der Vorsitzende den Reigen der Berichte. Er machte unter anderem Ausführungen zum verschärften Waffenrecht und zur Fertigstellung des Sportpistolenstands. Zum Verlauf des Schützenfest merkte Thies zudem an: „Sowohl beim Ummarsch und beim Ball waren meiner Ansicht nach zu wenige Mitglieder in Uniform zu sehen. Wenn wir als Schützen uns schon so zurück halten, wie soll es dann gelingen, die Bevölkerung zu begeistern?“ Thies wies noch einmal darauf hin, dass es das zentrale Fest der Schützen sei und auch so gefeiert werden sollte. Mit einem Dankeschön an alle die sich für den Verein engagieren schloss er seinen Bericht.

Alexander von Seggern berichtete über den Spielmannszug, der im vergangenen Jahr 19 Auftritte im Kalender stehen hatte. Viele weiteren Aktivitäten, darunter Aus- und Fortbildungen sowie gesellige Veranstaltungen, gehörten ebenfalls zum Programm.

Schießsportleiter Horst Bösche konnte, nachdem das Jahr 2008 das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte war, für 2009 noch eine Steigerung verbuchen. So stellte der Verein unter anderem 23 Kreissieger (Vorjahr elf), sicherte sich erstmalig den Kreissieg in der Altersklasse Luftpistole, den Stedorf zuvor 18 Jahre in Folge geholt hatte, sowie ebenfalls erstmalig den Kreispokal im Mehrwaffenkampf. Und mit Charlotte Allerheiligen holte sich erstmalig eine Schützin des Vereins eine Silbermedaille bei den Landesmeisterschaften.

Damenleiterin Bärbel Rabbe berichtete von zwei ersten Plätzen beim Er- und Sie- Schießen und vielen weiteren Erfolgen. Jugendwartin Kristin Allermann zeigte sich stolz über die Erfolge der elfjährigen Nele Winsemann-Thölke als Kreissiegerin. Viel Lob gab es zudem für das so genannten „A-Team“, den achtjährigen Rieke, Lena und Fenja Allermann, die sich gegen die drei Jahre ältere Konkurrenz die Plätze eins bis drei auf Kreisebene sicherten.

Aufmerksam verfolgten die Mitglieder den Bericht von Schatzmeisterin Bärbel Bösche, die leider über einen negativen Abschluss berichten musste. Schuld daran trug auch der schlechte Besuch des Schützenfestes. Trotz allem konnte sie aber noch über eine insgesamt zufrieden stellende Kassenlage berichten, so dass eine Beitragserhöhung nicht notwendig wurde. Nach dem positiven Berichten der Kassenprüfer erfolgte die einstimmige Entlastung der Schatzmeisterin und des gesamten Vorstandes.

Im Rahmen der Versammlung wurden Willi Steuerer als Sportler, Charlotte Allerheiligen als Sportlerin und Silke Winsemann-Thölke, Melany Allerheiligen und Stefanie Pabst-Heidrich als Mannschaft des Jahres geehrt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Yvonne Kurtz als zweite Schatzmeisterin, Kristin Allermann als Jugendwartin, Dirk Kattwinkel als zweiter Schriftführer und Thomas Schwarze als zweiter Fahnenträger. Neuer Kassenprüfer wurde Alexander von Seggern.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie lange ist Eingefrorenes essbar?

Wie lange ist Eingefrorenes essbar?

Gibt es das ideale Kopfkissen?

Gibt es das ideale Kopfkissen?

So verhält sich der Renault Clio im Test

So verhält sich der Renault Clio im Test

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Meistgelesene Artikel

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Dreimal Hagen und zweimal Mindermann

Dreimal Hagen und zweimal Mindermann

Ruf nach einem neuen Vorstand im Hannoveraner Verband

Ruf nach einem neuen Vorstand im Hannoveraner Verband

Neues Leben für die Alte Feuerwache

Neues Leben für die Alte Feuerwache

Kommentare