Schützenverein organisiert Zeltfeten mit „Torfrock“ und „Die Toten Ärzte“ / Verbilligte Karten für Abonnenten

Spektakel in Langwedelermoor

Die können nicht nur lieb gucken, die liefern auch tolle Konzerte ab: „Torfrock“ aus Torfmoorholm.

Langwedel - LANGWEDELERMOOR (jw) · In Langwedelermoor können sie richtig feiern, das steht mal fest. Außerdem kann man trefflich Feten organisieren – und was für welche. Wenn man dann noch den richtigen Anlass hat, kann es los gehen. Genug der Vorrede: Am 18. und 19. Juni feiert der Schützenverein Langedelermoor das 50-jährige Bestehen seiner Jungschützenabteilung mit einer großen Zeltfete.

Dabei wird so richtig der Bär abgehen, schließlich konnte man für den Freitag, 18. Juni, „Torfrock“ engagieren. Die Rocker aus Torfmoorholm genießen schon lange Kultstatus und das völlig zu recht, stehen sie doch für ungebremsten Konzert- und Partyspaß. Als Vorband gibt es die „Wohnraumhelden“.

Nicht ganz so bekannt ist die Truppe, die am Samstag, 19. Juni die Massen begeistern wird: „Die Toten Ärzte“. Mit diesen Herrschaften aus Hamburg rollt nicht nur eine einzigartige Tributeband in Sachen „Tote Hosen“ und „Die Ärzte“ an. Obendrauf gibt es noch ein zünftiges Blitzgewittergemisch mit Pyroshow, Feuerspucker und Nummer-1-Hits sowieso.

So, und nun zum Drumherum. Auf den kompletten Schützenverein Langwedelermoor kommt eine Menge Arbeit zu, schließlich gilt es im Juni ein ansprechendes Partygelände vorzuweisen. Weiter wird es einen ordentlichen Parkplatz direkt am Ort des Spektakels geben. Da muss also keiner sein Auto lange vorher am Straßenrand stehen lassen.

Auch ganz wichtig: Einlass ist an beiden Abenden ab 20 Uhr – und dann geht es auch bald los mit der Musik. Wer denkt, vor 23 oder 24 Uhr spielen die Kapellen nicht, liegt falsch. Das geht zeitig zur Sache

Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf. Und zwar bei der Kreissparkasse Thedinghausen, dem Autohaus Bomnüter in Kirchlinteln, Silkes Blumeneck in Langwedel und jeden Sonntag von 10 bis 12 Uhr im Schützenhaus Langwedelermoor. Die Eintrittspreise: 25 Euro für Torfrock, 10 Euro für „Die Toten Ärzte. Bei den oben genannten Vorverkaufsstellen gibt es bei Abnahme von massenhaft Karten Tickets obendrauf. Soll heißen: Kauft einer zehn Karten, gibt es eine Karte dazu, bei 20 Karten zwei obendrauf und bei 30 Karten sogar vier.

Es kommt aber noch besser. Abonnenten dieser Zeitung kommen billiger an die Eintrittskarten. Für sie kosten die „Torfrock“-Karten bei der Verdener Aller-Zeitung, dem Achimer Kreisblatt und allen anderen Geschäftstellen der Mediengruppe Kreiszeitung nur 22 Euro. Karten für „Die Toten Ärzte“ sind hier für neun Euro zu bekommen. Zusätzlichen Mengenrabatt gibt es hier keinen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Meistgelesene Artikel

Die Erde bebt in Verden - viele Bürger wählen Notruf

Die Erde bebt in Verden - viele Bürger wählen Notruf

Bis 2021 sollen drei neue Kitas stehen

Bis 2021 sollen drei neue Kitas stehen

Schöne Erinnerungen an die Abizeit

Schöne Erinnerungen an die Abizeit

„Wellness-Tempel Haferkorn“: Chaos und viel Situationskomik

„Wellness-Tempel Haferkorn“: Chaos und viel Situationskomik

Kommentare