Stadt Achim übergibt neues Einsatzfahrzeug

Sirenen, Rettungen und eine Fett-Explosion

+

Uphusen - Von Julia Kösling. „Wir sind schon ganz gespannt auf das große Monster“, freut sich Wiebke von Ahsen und zeigt auf das noch mit einer Plane verdeckte, neue Feuerwehrauto. Sie besuchte gestern, wie viele andere Interessenten, den Tag der offenen Tür der Ortsfeuerwehr Achim-Uphusen. Highlight war die Übergabe des neuen Feuerwehrfahrzeugs an den Ortsbrandmeister Rainer Seecamp. Zudem feierte die Jugendfeuerwehr an diesem Tag 40-jähriges Bestehen.

Vor 76 Jahren wurde die Ortsfeuerwehr Uphusen gegründet und setzt sich seitdem für die Sicherheit und Rettung der Menschen in Achim ein. Früher sei diese Aufgabe jedoch wesentlich schwerer gewesen, weiß Ortsbrandmeister Rainer Seecamp. Die heutige Technik erleichtere die Arbeit der Brandschützer um ein Vielfaches.

Um an Löschwasser zu gelangen, sei man vor 40 Jahren noch auf Hydranten angewiesen gewesen. Heute verfügen die meisten Einsatzfahrzeuge über einen großen Wassertank, so könne man vor Ort sofort mit den Löscharbeiten beginnen. Auch Atemschutzmasken gab es damals noch nicht, so dass viele Opfer den Flammen eines brennenden Gebäudes ausgeliefert blieben. Masken helfen viele Leben retten, stellt Seecamp fest.

Mit einer Nebelmaschine und lauter Musik wird die Aufmerksamkeit der Besucher plötzlich auf das noch verdeckte Feuerwehrauto gelenkt. Jetzt ist die Spannung groß: Wird das Fahrzeug den Erwartungen der Zuschauer entsprechen? Mit Hilfe einer Feuerwehrleiter und einigen Seilen wird die Plane hochgezogen und das neue Einsatzfahrzeug kommt unter dem Nebel zum Vorschein. Die Zuschauer klatschen begeistert., dann überreicht Bürgermeister Uwe Kellner den symbolischen Schlüssel.

Im Vergleich zum gewohnten Drei-Mann-Fahrzeug ist in diesem Modell Platz für neun Feuerwehrleute. Auch ein größerer Tank mit Platz für rund 3 000 Liter Wasser und ein weiterer mit 200 Litern Schaummittel zeichnen das Fahrzeug aus. Zudem haben die Einsatzkräfte genug Raum, um sich bereits während der Anfahrt die Feuerwehrbekleidung anzulegen. Vorher konnte dies erst vor Ort geschehen, wodurch häufig viel Zeit verloren gegangen sei, berichtet Rainer Seecamp. Stadtbrandmeister Olaf Dykau ist sich sicher: „Dies ist ein Fahrzeug, mit dem wir die Herausforderungen heutzutage bewältigen können.“

Kinder und Erwachsene hatten an diesem Tag die Möglichkeit, sich über die Arbeit der Feuerwehr zu informieren. Stolz sitzt die fünfjährige Hannah von Ahsen mit ihrer drei Jahre jüngeren Schwester Ida am Steuer eines Feuerwehrautos. Fröhlich dreht sie an dem Lenkrad und fühlt sich dort oben ganz groß. So eine Erfahrung habe sie bisher noch nicht gemacht, verrät Hannah. Auch mit Hüpfburgen, kleinen Spielen und Bratwurst ist für das Wohl kleiner und großer Gäste gesorgt.

Mittels einer Feuerwehrleiter wird das neue Fahrzeug LF-20 feierlich enthüllt. ·

Besonders spannend ist außerdem der simulierte Fettbrand, der theoretisch auch Zuhause beim Kochen passieren kann. Die Feuerwehrmänner löschen den Brand mit Wasser, um zu zeigen, wie gefährlich die dabei entstehende Explosion ist. Richtig löscht man Fettbrände, indem man sie erstickt, klären die Feuerwehrleute auf. Auch eine simulierte Personenrettung mit der Feuerwehrleiter stand auf dem Programm. Dabei wird ein Stofftier vom Dach des Feuerwehrgebäudes gerettet. Vor allem für die kleinen Gäste ist dies eine neue Erfahrung.

„Unser Team ist sehr verlässlich untereinander“, findet Rainer Seecamp. Auch in der Jugendfeuerwehr werden Kameradschaft, Vertrauen, Zusammenhalt und Ehrgeiz groß geschrieben, so Jugendwart Oliver Lüßen. Manche Mitglieder beginnen schon in der Kinderfeuerwehr und bleiben über viele Jahre dabei. Joshua Karstendiek stellt fest: „Wir sind wirklich zu einer sehr starken Gruppe zusammengewachsen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Oft lohnt der Erhalt alter Häuser

Oft lohnt der Erhalt alter Häuser

Bauzeichner haben den Plan

Bauzeichner haben den Plan

Traumstart: Löws Youngster feiern großen Sieg in Holland

Traumstart: Löws Youngster feiern großen Sieg in Holland

13-Jährige schwer verletzt und sechs weitere Verletzte nach Unfall in Barver

13-Jährige schwer verletzt und sechs weitere Verletzte nach Unfall in Barver

Meistgelesene Artikel

Nach Übernahme von Dodenhof: XXXLutz beginnt mit Personalabbau

Nach Übernahme von Dodenhof: XXXLutz beginnt mit Personalabbau

Hilflose Körper im Gras: Neue Drohnen helfen bei Kitzrettung

Hilflose Körper im Gras: Neue Drohnen helfen bei Kitzrettung

Veit Hoffmann: Lieber Buchhändler als Chemiker

Veit Hoffmann: Lieber Buchhändler als Chemiker

Ministerpräsident Stephan Weil lobt Achim-West

Ministerpräsident Stephan Weil lobt Achim-West

Kommentare