Spaß beim Reit- und Fahrverein Silbermond / Teilnehmer mussten Gedichte schreiben und Luftballons aufhängen

Für die Sieger gab es eine Tüte Pferdeleckerlis

Das war viel schwieriger, als es aussieht: Die Reiter mussten vom Pferd aus Luftballons an einer Wäscheleine aufhängen.

Dörverden - · Richtig toll fanden die Teilnehmer den von der Reit- und Fahrgemeinschaft Silbermond organisierten Orientierungsritt. Es starteten insgesamt 20 Reiter mit ihren Pferden und Ponys. Geritten wurde eine vorgeschriebene Strecke nach Karte. Diese führte über Felder und durch Waldgebiete.

Es sollten Aufgaben gelöst und vier Checkpoints erreicht werden. So mussten die Reiter unter anderem auf der Strecke verschiedene Pflanzen sammeln, Buchstaben finden, Fragen zum Thema Reiten beantworten oder ein Gedicht zum Orientierungsritt verfassen.

An den Checkpoints konnten außerdem verschiedene spielerische Aufgaben bewältigt werden. Die Reiter waren aufgefordert, vom Pferd aus Luftballons an einer Wäscheleine aufzuhängen oder sich beim Ringstechen zu beweisen. Natürlich mussten die Aufgaben in einer vorgegebenen Zeit bewältigt werden. Für jede erfolgreich beantwortete Frage und ausgeführte Aufgabe wurden Punkte vergeben. Die Zeit, in der die Strecke des Orientierungsrittes bewältigt wurde, zählte im Endergebnis aber nur sekundär, bei einem Punktegleichstand zweier Gruppen.

Die schnellste Gruppe, Gesa Zwirner und Meike Zolitschka, legte die Strecke in zwei Stunden und zehn Minuten zurück. Die langsamste Gruppe benötigte knapp drei Stunden. Die Siegerehrung fand am Nachmittag beim Grillen mit Kuchenbuffet statt.

Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und eine Tüte Pferdeleckerlis. Allerdings musste vor Übergabe der Urkunden jede Gruppe ihr selbst verfasstes Gedicht vortragen, was zu einer heiteren Stimmung führte. Die Gedichte der Teilnehmer können auf der Internetseite des Vereins (http://www.rfgsilbermond.wordpress.com) angeschaut werden.

Den ersten Platz belegten mit 590 Punkten Gesa Zwirner und Meike Zolitschka. Der zweite Platz ging mit 570 Punkten an die Gruppe mit Anke Paulik, Maren Ehlers, Anett Grüber und Sabine Buchholz. Den dritten Platz belegte die größte Gruppe mit Caro Modsching, Corinna Meyer, Sabine Modsching, Steffi Haenel, Anne Löhrke und Michael Rosenbaum mit 550 Punkten.

Insgesamt wurde der Orientierungsritt sehr positiv angenommen, so dass er im nächsten Jahr wiederholt wird. Übrigens: Auch in diesem Jahr wird die Reit- und Fahrgemeinschaft einen GHP-Tag (Gelassenheitsprüfung) am Sonnabend, 9. Oktober, anbieten. Dazu gibt es Infos auf der Homepage. Interessierte können sich bei Rebecca König, Telefon 0174/2129909, anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Spanien bietet "Open Arms" Balearen als sicheren Hafen an

Spanien bietet "Open Arms" Balearen als sicheren Hafen an

Dutzende Verletzte bei schweren Unwettern über Deutschland

Dutzende Verletzte bei schweren Unwettern über Deutschland

Fotostrecke: Empfang für Max Lorenz - Ein Bus, eine Briefmarke und viele Legenden

Fotostrecke: Empfang für Max Lorenz - Ein Bus, eine Briefmarke und viele Legenden

Meistgelesene Artikel

Fährverein zeigt jetzt Flagge

Fährverein zeigt jetzt Flagge

Tierheim Verden: Zahl der Problemhunde nimmt zu

Tierheim Verden: Zahl der Problemhunde nimmt zu

Zweifacher Stromausfall in Verden

Zweifacher Stromausfall in Verden

Kommentare