Leichtere Verletzungen / Vermutlich Alkohol

Sehr viel Glück bei Frontalzusammenstoß

Im Gebüsch vor einem Baum blieb einer der Pkw stehen.

Wulmstorf - · Dass es bei einem Unfall auf der Landesstraße 203 zwischen Wulmstorf und Morsum am Sonntagabend keine Schwerverletzten oder gar Toten gab, grenzt laut Polizei an ein Wunder. Kurz vor 20.30 Uhr stießen ein Toyota und ein VW-Lupo bei voller Fahrt frontal zusammen. Die Insassen, ein 38-jähriger Morsumer im Toyota und zwei 24 und 26 Jahre alte Männer im Lupo, kamen ohne beziehungsweise mit leichteren Verletzungen davon.

Als Unfallursache vermutet die Polizei Alkoholeinfluss. Der 38-Jährige im Toyota war anderen schon kurz vor dem Unfall durch unsichere Fahrweise aufgefallen. Zum Unfallzeitpunkt soll er in der Mitte der Straße gefahren sein. Die Polizei ordnete die Entnahme einer Blutprobe an und stellte den Führerschein sicher.

Beide Autos hatten nach der Kollision nur noch Schrottwert. Weil nach ersten Unfallmeldungen nicht klar war, ob jemand in den Autos eingeklemmt ist, wurden neben Notarzt und Rettungsdienst auch die Feuerwehren aus Thedinghausen und Morsum/Ahsen-Oetzen zur Unfallstelle beordert. Die rund 40 Einsatzkräfte beider Wehren konnten sich dort jedoch auf das Ausleuchten und Säubern der Fahrbahn beschränken. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Föhnsturm fegt über Garmisch-Partenkirchen - Bilder von den Schäden

Föhnsturm fegt über Garmisch-Partenkirchen - Bilder von den Schäden

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Sido-Konzert im ausverkauften Pier 2

Sido-Konzert im ausverkauften Pier 2

Was Hunde im Alter brauchen

Was Hunde im Alter brauchen

Meistgelesene Artikel

Umbau der B215 in Walle - es geht gut voran

Umbau der B215 in Walle - es geht gut voran

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Kommentare