Janine Smith als Bühnenfreak / Gartenkultur-Festival ein Publikumsmagnet / Open-Air im Schatten alter Bäume

Schwarzer Soul und Funky Jazz am Heimathaus

Janine Smith lief beim Gartenkultur-Festival zur Höchstform auf.
+
Janine Smith lief beim Gartenkultur-Festival zur Höchstform auf.

Fischerhude - „Es hat ein bisschen etwas von einem riesigen Gartenfest. Es sind nette Leute hier, die Atmosphäre ist super und die Musik ist einfach toll. Auch wenn es so warm ist, ist das irgendwie der schönste Sommertag in diesem Jahr.

Endlich kann ich meinen schicken Strohhut einmal ausführen“, schwärmte eine Besucherin des Gartenkultur-Festivals im Nordwesten am Fischerhuder Heimathaus Irmintraut. Die Gemeinde Ottersberg als Veranstalter – in Kooperation mit dem Kommunalverband Niedersachsen-Bremen, dem Landschaftsverband Stade und Sponsoren – hatte mit dem Veranstaltungsort in der Ortsmitte einen absoluten Glücksgriff getan.

Das Thermometer zeigte mit 34 Grad tropische Temperaturen an, aber die hohen Eichen auf dem Gelände des Heimathauses fingen ein Großteil der Hitze ab. Bei kühlem Bier und Bratwurst lauschten die Gäste, die teilweise in elegantem Sommeroutfit, aber auch in kurzen Hosen und T-Shirts erschienen waren, dem Duo Gebauer und Kriznaric, das als Opener des Gartenkultur-Festivals die Besucher auf einen unterhaltsamen Abend einstimmte.

Daniel Gebauer als versierter Saxophonist spielte auf gleich zwei seiner Lieblingsinstrumente, Der tiefe wohltönende Klang der Saxophone reichte weit über die Dorfwiese hinaus. Freie Interpretationen berühmter Songs bekannter Komponisten, darunter der Beatles, wurden in einem lockeren Freestyle gespielt. Von Funky-Jazz bis hin zu klassischen Interpretationen war alles drin. Der in Berlin lebende ungarische Gitarrist Matija Kriznaric, der mit Daniel Gebauer ein perfektes Duo abgibt, ergänzte die Saxophone mit fein akzentuierten Einlagen, die man in dieser Kombination nicht alle Tage zu hören bekommt. Mehr als eine Stunde spielten die beiden Musiker, die sich unaufdringlich und wohltönend mehr im Hintergrund des Geschehens hielten, ihre Songs.

Das änderte sich schlagartig, als der Stargast des Abends, die New Yorkerin aus Narthauen, Janine Smith, nach rund eineinhalb Stunden die Bühne betrat. Die stimmgewaltige Afro-Amerikanerin mit deutscher Wahlheimat brauchte nicht lange, um die optische und akustische Aufmerksamkeit des Publikums auf sich zu ziehen und Vorschuss-Applaus machte deutlich, dass alle nur auf ihren Auftritt gewartet hatten. Mit einer enormen Bühnenpräsenz schuf sie eine Stimmung, die in großen Konzertsälen üblich ist. Sie moderierte ihren Auftritt höchstpersönlich, sprach deutsch mit einem außerordentlich charmantem Akzent und ging in entwaffnender Fröhlichkeit auf das Publikum zu.

Janine Smith, die durch viele Auftritte in kurzer Zeit zu einer lokalen Berühmtheit geworden ist, sang „Gospels and Soul“ und ließ sich dabei von ihrem Pianisten Benny Grenz auf dem E-Piano begleiten. Eigene Stücke vermischte sie in gekonnter Weise mit überlieferten Stücken, mixte diese mit einem Sprechgesang und bewies einmal mehr ihr überschäumendes Talent als Bühnenfreak. In kürzester Zeit gelang es ihr, das Publikum zum Mitswingen zu animieren und lief mehr und mehr zur Hochform auf. Bei hereinbrechender Dunkelheit verstärkten sich die Bühneneffekte und machten den Auftritt von Janine Smith zu einer Supershow. · kr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Meistgelesene Artikel

Ausgangssperre: Kreis Verden spielt auf Zeit

Ausgangssperre: Kreis Verden spielt auf Zeit

Ausgangssperre: Kreis Verden spielt auf Zeit
Landkreis Verden zum Hochrisikogebiet erklärt

Landkreis Verden zum Hochrisikogebiet erklärt

Landkreis Verden zum Hochrisikogebiet erklärt
Nach der Geburt lieber nach Hause

Nach der Geburt lieber nach Hause

Nach der Geburt lieber nach Hause

Kommentare