Schülerinnen bekommen im Rathaus und bei der Kreissparkasse erste Eindrücke vom Berufsleben

„In vieles miteinbezogen“

+
Venus Brown ist zwei Wochen lang bei der Kreissparkasse.

Verden - Von Finnja Heims. Während sie mit einem Lächeln im Gesicht ihrer Computerarbeit nachgeht, greift Pia Kämpfert zum Telefonhörer und begrüßt den Anrufer mit freundlicher Stimme.

Die Schülerin des Gymnasiums am Wall findet großen Gefallen an ihrem Praktikum im Verdener Rathaus. „Hier gibt es vielseitige Aufgabenbereiche und somit wird mir die Arbeit nie langweilig. Ich war bereits im Stadtmarketing, in der Imagebroschüre und in der Verwaltung tätig“, erzählt Pia stolz. Sie bekommt allerlei Einblicke in die Aufgaben der Mitarbeiter im Bürgerbüro, die sich beispielsweise in Meldewesen, Reisepass- und Personalausweis- Anträge und Führungszeugnisse unterteilen. Das Betriebsklima erweist sich als sehr angenehm: „Die Kollegen verstehen sich untereinander blendend und ich werde in viele Sachen miteinbezogen“, berichtet die 16-Jährige zufrieden.

Pia Kämpfert absolviert ihr Praktikum bei der Stadtverwaltung.

Auf die Frage, warum sie ihr Praktikum beim Rathaus mache, entgegnete sie, dass sie dieser Fachbereich bei der Betriebsmesse in der Schule stark beeindruckt hätte. Des weiteren arbeitet ihr Vater im Rathaus und deswegen wurde sie schon im Vorfeld reichlich mit Informationen aus dem Berufsfeld versorgt. Auch Venus Brown zeigt sich begeistert von ihrem strukturierten Arbeitsablauf in der Kreissparkasse Verden. „Ich durfte schon Geldautomaten befüllen, den IBU (Anm.: innenbetrieblicher Unterricht) besuchen und bei Ein- und Auszahlungen behilflich sein“, berichtet sie strahlend.

Die 15-Jährige sammelt erste Erfahrungen am Service- Schalter und erlernt dadurch den Umgang mit Kunden. „Allerdings wird es mit der Zeit immer anstrengender, sich gewählt ausdrücken, und zudem muss man hier immer sehr selbstständig arbeiten“, räumt sie nach kurzen Überlegungen ein. Sie entschied sich, in der Sparkasse Eindrücke zu gewinnen, da sie gute Mathekenntnisse bewies und ihr der Beruf der Bankkauffrau schon sehr lange gefiel. Beide Schülerinnen des Gymnasiums am Wall könnten sich gut vorstellen, die jeweiligen Berufe später tatsächlich zu ergreifen.

Finnja berichtet über ihr Praktikum bei der VAZ

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Kims Halbbruder starb durch Nervengift VX

Kims Halbbruder starb durch Nervengift VX

Die schönsten Bilder vom Wiener Opernball 2017

Die schönsten Bilder vom Wiener Opernball 2017

Meistgelesene Artikel

Siegerfaust für Madame

Siegerfaust für Madame

25-Jährige im Bus der Linie 711 belästigt

25-Jährige im Bus der Linie 711 belästigt

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Radfahrer schwer verletzt

Radfahrer schwer verletzt

Kommentare