Sonnabend zum letzten Mal geöffnet / Traditionsbetrieb vor 60 Jahren gegründet

Schlachterei Kobelt gibt auf

Fleisch- und Wurstwaren von Kobelt haben einen sehr guten Ruf bei der Kundschaft.  Das Traditionsgeschäft ist am kommenden Sonnabend zum letzten Mal geöffnet.
+
Fleisch- und Wurstwaren von Kobelt haben einen sehr guten Ruf bei der Kundschaft.  Das Traditionsgeschäft ist am kommenden Sonnabend zum letzten Mal geöffnet.

Thedinghausen - Nur noch bis zum Sonnabend gibt es die Traditionsschlachterei Kobelt an der Braunschweiger Straße 28 im Zentrum Thedinghausens. Ab Montag bleibt der vor 60 Jahren von Arthur und Werner Kobelt gegründete Betrieb geschlossen.

Der erst vor einigen Monaten verstorbene Werner Kobelt senior war der Vater, Arthur der Großvater des jetzigen Inhabers Werner Kobelt. Die Gründer hatten hier zunächst in gepachteten und nach einigen Jahren dann erworbenen Räumen das Geschäft betrieben.

Kobelt-Fleisch- und Wurstwaren haben einen ausgezeichneten Ruf. Besonders auch die nach alten Rezepten der Familie zubereiteten oberschlesischen Wurstspezialitäten fanden begeisterte Abnehmer.

Werner Kobelt junior erinnert sich auch daran, dass in den Anfangsjahren sogar Geschäfte in Bremen beliefert wurden. Die Fleischereiprodukte wurden damals mit dem Fahrrad ans Ziel gebracht. Ansonsten kam die Kundschaft überwiegend aus den verschiedenen Bereichen der Samtgemeinde Thedinghausen.

Aus betriebswirtschaftlichen Gründen müsse er die Fleischerei nun schließen, erläuterte Werner Kobelt gestern auf Nachfrage. Das Geschäft lohne sich schlicht nicht mehr.

Etwa 17 000 Einwohner habe die Samtgemeinde, und sechs Supermärkte auch mit Fleisch- und Wursttheken gebe es inzwischen, rechnet er vor. Da bleibe nicht mehr viel Platz für eine eigenständige Schlachterei.

Zwei Mitarbeiterinnen sind ebenfalls direkt von der Schließung betroffen und bemühten sich noch um neue Arbeitsstellen, berichtet ihr Chef. Auf einem Aushang an der Eingangstür bedankt sich „Ihr Team der Fleischerei Kobelt“ bei den Kunden für deren langjährige Treue.

Werner Kobelt und Ehefrau Astrid haben offenbar schon eine sehr konkrete Zukunftsperspektive. Wie die aussieht, wollte der scheidende Schlachtereichef aber gestern noch nicht verraten. · la

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Interessenkonflikte und Befangenheit: Vorwürfe gegen CDU-Mann Mattfeldt – er wehrt sich

Interessenkonflikte und Befangenheit: Vorwürfe gegen CDU-Mann Mattfeldt – er wehrt sich

Interessenkonflikte und Befangenheit: Vorwürfe gegen CDU-Mann Mattfeldt – er wehrt sich
Mit dem Auto zur Schule? „Muss nicht sein“

Mit dem Auto zur Schule? „Muss nicht sein“

Mit dem Auto zur Schule? „Muss nicht sein“
Verden: Experten haben These für die heftigen Erderschütterungen

Verden: Experten haben These für die heftigen Erderschütterungen

Verden: Experten haben These für die heftigen Erderschütterungen
Aus dem alten Café Erasmie in der Innenstadt wird „Royal Donuts“

Aus dem alten Café Erasmie in der Innenstadt wird „Royal Donuts“

Aus dem alten Café Erasmie in der Innenstadt wird „Royal Donuts“

Kommentare