Vorstandswechsel im Reitverein Graf von Schmettow / Verein auf Platz zwei der Kreis-Rangliste

Schirmherr würdigt Gerd Clasen

Der neue erste Vorsitzende Malte Kanz, die neue Kassenwartin Caroline Taiber, der zweite Vorsitzende Hans-Heinrich Brüns, Schirmherr Nikolaus Prinz von Croy Graf von Schmettau und der scheidende Vorsitzende Gerd Clasen.

Neddenaverbergen - (rö) · Elf Jahre amtierte Gerd Clasen als Vorsitzender des Reitvereins „Graf von Schmettow“. Er wurde im Alter von 33 Jahren in diese Funktion gewählt. Genauso alt ist heute Malte Kanz, der auf der Jahreshauptversammlung zum Nachfolger von Clasen gewählt wurde.

„Durch das Lohberg-Turnier bin ich schon als Jugendlicher mit dem Verein vertraut geworden“, stellte sich der in Verden wohnende Kanz vor, der in Neddenaverbergen aufgewachsen ist und seit zehn Jahren beim Hannoveraner-Verband im Auktionsbüro arbeitet. „Ich freue mich schon auf diese neue und interessante Tätigkeit“, so Kanz.

In einer Laudatio auf den scheidenden Vorsitzenden würdigte der Schirmherr des Vereins, Nikolaus Prinz von Croy Graf von Schmettau, dessen Verdienste. Ihm seien die Teamfähigkeit des Vorstandes wichtig gewesen, die oft genug bewiesen worden sei, und außerdem sei es ihm gelungen, die Mitglieder zu motivieren.

Lobend erwähnte er noch, dass junge Menschen aus dem Verein für die Vorstandsarbeit gewonnen werden konnten. Als sehr positiv für den Verein stellte der Schirmherr das Lohberg-Turnier heraus, das in einer eher ländlichen Atmosphäre sowohl Gäste als auch Starter anziehe. Einen Wechsel gab es auch auf dem Posten des Kassenwarts. Für Dr. Gerlinde Brinkmann, die seit einiger Zeit in Göttingen wohnt, wählte die Versammlung Caroline Taiber. Die 29-Jährige wohnt seit einem Jahr in Neddenaverbergen, ist vertraut mit Veranstaltungsmanagement und hat während ihres Studiums mit Pferdesport zu tun gehabt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Jugendwart Claus Lueßen, Geschäftsführerin Juliane Röse und der zweite Vorsitzende Hans-Heinrich Brüns, mit 61 Jahren Ältester des Gremiums.

Erste Amtshandlung des gerade gewählten Vorsitzenden und der Sportwartin Jessica Reinauer war die Ehrung der erfolgreichen Sportler. Im Bereich Dressur war das Friederike Brünger (27 Platzierungen) vor Meike Möller (27 Platzierungen, aber eine niedrigere Gewinnsumme) und Bianca Heemsoth (14), im Bereich Reiten Heinrich Luttmann (20) vor Claudia Schwöbel (17) und Mone Kuhlmei (9). Eine Sonderehrung gab es für die zwölfjährige Jessica Bertram, die sowohl im Reiten als auch der Dressur 23 Platzierungen vorwies.

Reinauer sprach von einem erfolgreichen Jahr für den Verein, der hinter dem RV Aller-Weser auf dem zweiten Platz in der Rangliste der 30 Vereine im Kreisreiterverband liegt. Als nächstes steht das Hallenreitturnier VER-dinale Ende Januar auf dem Terminplan, Anfang Juli findet das traditionelle Lohberg-Turnier statt und im September die Lohbergjagd.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Meistgelesene Artikel

Die Uroma hätte sich gefreut

Die Uroma hätte sich gefreut

Stimmzettel druckreif – 10.500 Briefe gehen für Bürgermeisterwahl in Ottersberg auf den Weg

Stimmzettel druckreif – 10.500 Briefe gehen für Bürgermeisterwahl in Ottersberg auf den Weg

Vorbereitung für den Ernstfall: Ist die Aller-Weser-Klinik in Achim gerüstet?

Vorbereitung für den Ernstfall: Ist die Aller-Weser-Klinik in Achim gerüstet?

Bewohner von Seniorenheimen leiden unter Besuchsverbot: Kontakt nur noch telefonisch

Bewohner von Seniorenheimen leiden unter Besuchsverbot: Kontakt nur noch telefonisch

Kommentare