16. Weihnachtsmarkt am Amtshaus

Santa kam im Boot nach Westen

Der Weihnachtsmann kam mit dem Boot über die Aller geschippert.Fotos (2): Kattwinkel

Westen - (kt) · Märchenhaftes versprach der 16. Westener Weihnachtsmarkt, der am Wochenende bei idealem Glühweinwetter die Adventszeit einläutete. An beiden Tagen zog eine große Zahl von Besuchern über die Festmeile rund ums Amtshaus, Bootshaus und der St. Annen Kirche.

Der Markt mit seinen festlich beleuchteten Verkaufständen, den zahlreichen mit Lichterketten geschmückten Weihnachtsbäumen und passend zum Motto 20 herrliche von den Montagsmalern gefertigte Bilder mit Märchenmotiven, hatte mit seiner stimmungsvollen Atmosphäre wie immer eine große Anziehungskraft. Im Amtshaus und im Freigelände boten Hobbykünstler ihre Produkte von Weihnachtsschmuck in zahlreichen Variationen, Näharbeiten, Stickereien, Adventsgestecken und Schmuck an.

Weihnachtsmarkt in Westen

Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel
Obwohl nicht gerade optimale Wetterbedingungen herrschten, war auch der 15. Westener Weihnachtsmarkt wieder ein beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher, die durch die festlich beleuchtete Hüttenstadt zogen um sich an den zahlreichen Angeboten der Hobbykünstler, die auch im Amtshaus vertreten waren, zu erfreuen, wobei natürlich auch Einkäufe getätigt wurden. Der Nikolaus, der an beiden Tagen mit dem Boot über die Aller kam, beschenkte die Kinder. Die Westener Vereine und Verbände sorgten für die Stärkung der Besucher in fester und flüssiger Form. © Mediengruppe Kreiszeitung / Dirk Kattwinkel

Im Amtshaus war das Cafe geöffnet und die Ausstellung „Mehrgenerationenhäuser brauchen Zukunft“ zu sehen. In der Heimatstube wurde der Amtstaler und der diesjährige Button verkauft.

Für die Kinder waren zahlreiche Aktionen vorbereitet worden. So erfreuten sie sich unter anderem an der Modelleisenbahn von Friedhelm Bluhm, die wieder ihre Runden drehte, sahen sich im Raum der Feuerwehr einen Film an, ließen sich von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr schminken oder lauschten den Geschichten vom Märchenoma Angela Schwabe.

Am Sonnabendnachmittag konnte im Rahmen der Spielzeugbörse manches Geschenk günstig eingekauft werden. Von den Kindern sehnlich erwartet wurde an beiden Tagen die Ankunft des Weihnachtsmannes, der mit einem Boot des WSC Westen über die Aller kam. Er hatte für jedes Kind eine kleine Tüte mit Süßigkeiten mitgebracht, die vom Westener Flohmarktteam gestiftet worden waren.

Die Kinder der dritten Klassen der Grundschule Westen/Hülsen erfreuten die Besucher in der vollbesetzten St.-Annen-Kirche mit ihrem gespielten und gesungenen Vorträgen. Zuvor hatten sie Weihnachtsbäume auf dem Markt geschmückt.

Am Abend gab es Beifall für den Frauen- und Männerchor Hülsen, den Kirchenchor, den Chor Cantamus und den Gospelchor Da Capo, der bereits am Nachmittag im Amtshaus Proben seines Könnens gegeben hatte. Der Posaunenchor hatte seinen Auftritt bei der Ankunft des Nikolaus am Sonntagnachmittag.

Für alle, die ihr Glück versuchen wollten, bot der Schützenverein Lose an, die einen der vielen Gewinne versprachen.

Am Sonntagabend endete, darüber waren sich die Besucher mit den Ausstellern einig, wieder einmal ein gelungener Weihnachtsmarkt. Abschließend bedankte sich der Marktausschuss bei den Mitgliedern der Feuerwehr und seiner Jugendabteilung, der Gemeindeverwaltung und den vielen weiteren ehrenamtlichen Helfern für ihre Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Neuer Wirtschaftsförderer gesucht

Neuer Wirtschaftsförderer gesucht

Corona: Wie Reitställe und -vereine mit Kontaktverbot und Ausgangssperre umgehen

Corona: Wie Reitställe und -vereine mit Kontaktverbot und Ausgangssperre umgehen

Helden des Alltags: Als Bäcker täglich für Kunden im Einsatz

Helden des Alltags: Als Bäcker täglich für Kunden im Einsatz

Alltag mit Corona: Fünfköpfige Familie spricht über neuen Tagesablauf ohne Kita und Schule

Alltag mit Corona: Fünfköpfige Familie spricht über neuen Tagesablauf ohne Kita und Schule

Kommentare