Wie nicht verreiste Kinder die Osterferien kurzweilig verbringen / Buntes Treiben in der Kunstschule

Rund um Ei, Pferd, Hase und Ball

„Rund ums Ei“ geht es in dieser Woche unter Anleitung von Antje Herms im Alten Feuerwehrhaus Bierden zur Sache.

Achim - (mm) · Viele Familien genießen die Osterferien im sonnigen Süden. Andere Kinder verbringen die schulfreien Tage gern bei Oma und Opa. Und was machen Mädchen und Jungen, die nicht dieses Glück haben, nun den ganzen lieben Tag lang? Zum Beispiel Kurse in der Kunstschule des Kunstvereins Achim besuchen oder aber auf dem Bolzplatz im Viertel ausgiebig Fußball spielen.

„Rund ums Ei“, mindestens aber genauso auch um Pferde, dreht sich in dieser Woche alles bei den Ferienkünstlern in der Alten Feuerwehr in Bierden. Ein Dutzend Mädchen und Frode als „Hahn im Korb“ erleben in der heimeligen Zweigstelle der Kunstschule an der Heinrich-Fahrenholz-Straße und im dörflichen Umfeld bunte, spannende Vormittage.

Über den Ursprung, die Wiederkehr des Lebens hätten sie zunächst gesprochen, verrät Kursleiterin Antje Herms. „Wir sind dann auch raus gegangen und haben geguckt, was alles rund ist.“ In dieser Form hätten sie zum Beispiel Samen von verschiedenen Pflanzen entdeckt. „Und einen Pferdepopo“, ergänzt Maja.

Überhaupt hat die Pferdeweide es den jungen Spaziergängern besonders angetan. Mit Block und Kreide ausgerüstet, brachten die Kinder bei dem tollen Frühlingswetter Porträts der geliebten großen Vierbeiner noch vor Ort zu Papier.

Aber auch sonst geht in dem Kurs künstlerisch tierisch die Post ab. Mit tuschegetränkten Fingern tupften die Fünf- bis Zehnjährigen so unterschiedliche Arten wie Elefant, Flamingo, Hase, Pinguin und Spinne hin.

In gemalte Tiermotive wurden sogar die fotografierten Gesichter der Kursteilnehmer eingearbeitet. Merkwürdig, wenn das kindliche Antlitz in Form einer Collage zwischen den Ohren des Osterhasen auftaucht.

„Wir schaffen hier richtig viel“, lobt Antje Herms die um sie herum wuselnde fleißige Schar. So werden die Kunstschüler ihren Eltern zu Ostern einen großen Karton mit allerlei selbst hergestellten Kunstwerken drin überreichen können.

Neben weiteren hübsch verzierten Dingen, die an dieser Stelle nicht verraten werden sollen, dürfte auch ein spezieller Gesichtsschmuck in dieser Art Schatzkiste zu finden sein. Denn die Kinder haben auch Hasen- und Fuchsmasken gebastelt. Nelly weiß, wofür: „Damit überraschen wir zum Abschluss des Kurses die Pferde, die auf der Weide stehen und sich langweilen.“

Eine abwechslungsreiche Woche geht heute auch für die Mitmacher beim „Hasenfest im Zauberwald“ zu Ende. Mary Hagen und ihre Assistentin Conny Ginz leiteten in der Kunstschule an der Magdeburger Straße zwölf Kinder zum „kreativen Malen und Plastizieren“ an.

Die sieben- bis zwölfjährigen Schülerinnen und Schüler fertigten nach einem einführenden Gespräch über die Bedeutung des Osterfestes farbenfrohe Tonhasen an. Wie auch beim anderen Kurs ging es bald nach draußen. „Wir haben Stöcke gesammelt und jedes Kind hat dann einen schönen großen Osterstock kreiert“, berichtet Mary Hagen. Im Laufe der Kunstwoche entstand sogar ein ganzer Wald aus Stöcken und Ton, und aus Papier wurde eine herrlich bunte Wiese geklebt.

Bei dem wunderbaren Wetter gestern hatte es alle nach draußen gezogen. Mit Meißel und Feile rückte jedes Kind einem Speckstein zu Leibe. Während Emilia dabei war, aus dem Material einen Schlüsselanhänger zu formen, wollten Sarah und Svenja Anhänger für eine Halskette hinbekommen.

Jungs sitzen bekanntermaßen eher nicht so gern still am Tisch. Und so war es kein Wunder, dass gestern auf dem vom Deutschen Fußball-Bund finanzierten Minispielfeld auf der großen grünen Wiese an der Magdeburger Straße kleine Messis und Marins eifrig dem runden Leder hinterher jagten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

Vom „Bazillus Afrika“ befallen

Vom „Bazillus Afrika“ befallen

Drei Flussarme in Hiddestorf

Drei Flussarme in Hiddestorf

Fernab vom Trubel der Volksfeste

Fernab vom Trubel der Volksfeste

VW-Dieselgate: Verdener Anwalt führt Musterprozess mit 21.000 Klägern

VW-Dieselgate: Verdener Anwalt führt Musterprozess mit 21.000 Klägern

Kommentare