Brandt und Mattfeldt eröffnen Gewerbeschau in Daverden

„Riesige Vorteile“

Daverden - (jw) · Unterm Dach der Bäckerei Steinecke spektakelten die Spatzen, über allem knatterte schon der Helikopter – und auf der Straße waren doch tatsächlich schon die ersten Schaulustigen unterwegs, als Langwedels Bürgermeister Andreas Brandt gestern morgen um 11 Uhr in Daverden den „Tag des offenen Gewerbegebietes“ eröffnete.

„Wir haben riesige Vorteile mit unserem Gewerbegebiet: die geographische Lage, unsere Verkehrsanbindung“, meinte Brandt und pries den Wirtschaftsmix im Flecken. „Wir haben viele Fachgeschäfte, Mittelstand, Handwerker und produzierende Betriebe. Das ist wohl auch mit ein Grund, warum uns in der Wirtschaftskrise die Gewerbesteuereinnahmen nicht eingebrochen sind. Und ohne diese Gewerbesteuer ist eine vernünftige Entwicklung des Flecken Langwedel nicht möglich.“

Für diesen Sonntag hätten sich die Langwedeler Unternehmen wieder mächtig ins Zeug gelegt, etliche Attraktionen nach Daverden geholt. „Das ist ein Gewerbetag, der zum Mitmachen einlädt, nicht nur zum Angucken. Toll finde ich auch, dass die Feuerwehren ihre Gemeindewettbewerbe von Langwedel hier nach Daverden verlegt haben. So etwas ist immer ein Anziehungspunkt, gerade für Kinder.“

Wie Brandt verwies auch sein Vorgänger, der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt auf die Autobahnabfahrt Daverden, die noch in diesem Jahr fertig werden soll – und das Gewerbegebiet auch überregional noch einmal attraktiver machen kann.

„Es gibt keine Kommune in der Region, die so günstig ein Gewerbegebiet anbieten kann“, rührte Mattfeldt die Werbetrommel für Langwedel.

Bevor es dann mit Landrat Peter Bohlmann und anderen Gästen auf einen ersten Rundgang durchs Gewerbegebiet ging, dankte Mattfeldt noch den Langwedeler Gewerbetreibenden, die in wirtschaftlich schwierigen Zeiten soziale Verantwortung bewiesen und ihre Angestellten gehalten hätten: „Die Zahl der Beschäftigten in Langwedel ist konstant geblieben.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bildergalerie WeserHöfe

Bildergalerie WeserHöfe

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Meistgelesene Artikel

Gutscheine statt Internetkauf: Wie können Geschäftsinhaber Corona-Krise überleben?

Gutscheine statt Internetkauf: Wie können Geschäftsinhaber Corona-Krise überleben?

Corona-Krise: Heilpraktikerin Peggy Kropp bietet kostenloses Sorgentelefon an

Corona-Krise: Heilpraktikerin Peggy Kropp bietet kostenloses Sorgentelefon an

Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen in Brand

Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen in Brand

Einkaufen zu Corona-Zeiten: Mitarbeiter in Lebensmittelmärkten weiterhin stark gefordert

Einkaufen zu Corona-Zeiten: Mitarbeiter in Lebensmittelmärkten weiterhin stark gefordert

Kommentare