Im Zug japanischen Schüler derb angepöbelt

Rechtsextreme Beschimpfungen

Achim - · Zum Übergriff auf einen japanischen Austauschschüler und dessen Gasteltern kam es am Sonnabend gegen 19.30 Uhr im Regional-Express von Hannover nach Bremen.

Polizei sucht in Achim

zugestiegenen Mann

Ein am Achimer Bahnhof zugestiegener, zirka 20- bis 30 Jahre alter Mann hatte sich nach Polizeierkenntnissen im Großraumwagen dem Ehepaar und seinem japanischen Gast gegenüber gesetzt und sich provozierend geäußert. Das gipfelte in Beleidigungen und rechten, ausländerfeindlichen Parolen.

Der junge Mann hatte millimeterkurzes, dunkles Haar. Er trug eine weiße Sweatshirt-Jacke mit Runen-Aufschrift und hielt eine rote Plastiktüte in der Hand. Er verließ den Zug am Bremer Hauptbahnhof, wo er in der Menge verschwand.

Da er in Achim zustieg und die Provokationen schon kurz danach begannen, wendet sich die Polizei an Bahnreisende, die entweder selbst Zeuge dieser Auseinandersetzung wurden, denen der Verdächtige am Bahnhof aufgefallen ist oder die mit zu seiner Identifizierung beitragen könnten.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Verden/Osterholz unter Telefon 04231/8060 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Geimpft und trotzdem infiziert: Erste Fälle im Raum Verden/Achim

Geimpft und trotzdem infiziert: Erste Fälle im Raum Verden/Achim

Geimpft und trotzdem infiziert: Erste Fälle im Raum Verden/Achim
Für Jahrhundert-Hochwasser gerüstet

Für Jahrhundert-Hochwasser gerüstet

Für Jahrhundert-Hochwasser gerüstet
Ministerin sagt sechs Millionen Euro zu

Ministerin sagt sechs Millionen Euro zu

Ministerin sagt sechs Millionen Euro zu
Schranken umkurven als Volkssport

Schranken umkurven als Volkssport

Schranken umkurven als Volkssport

Kommentare