15. Frühstück im Müllerhaus Brunsbrock / Unterschiedlichste Themen behandelt

Ratschläge in der Frauenrunde

Bereits zum 15. Mal trafen sich die Frauen zum Frühstück. Die Gleichstellungsbeauftragte Marlies Meyer (li.) begrüßte dazu Referentin Renate Bormann-Klenke.

Brunsbrock - (rö) · Viele Frauen nutzten das Frauenfrühstück im Müllerhaus zu intensiven Gesprächen und folgten interessiert einem Vortrag von Renate Bormann-Klenke aus Groß Heins, die ausführlich über „Werte in unserer Zeit“ referierte.

Sie sprach darüber, wie Werte das Verhalten im Leben beeinflussen oder was passieren kann, wenn nur noch das Streben nach Vermögen, Auto oder Segeljacht den Menschen leiten. In Gesprächen konnten die Frauen ihre Vorstellungen äußern und eine Landkarte der eigenen Werte gestalten: Was ist wichtig oder gar unverzichtbar? Wofür sollte jeder mutig und auch öffentlich eintreten?

Zu dem Frühstück hatte die Gleichstellungsbeauftragte Marlies Meyer eingeladen, die aus Anlass des 15. Frauenfrühstückes in fünf Jahren eine positive Bilanz zog. „Das Frühstück bietet einen sehr guten Rahmen, um unterschiedlichste Themen ,an die Frau‘ zu bringen.“ Die Verbindung eines gemütlichen Treffens mit informativen Vorträgen, Ratschlägen und Tipps, die zum Nachdenken anregten und auch Grundlagen für persönliche Entscheidungen lieferten, machten den Erfolg dieser Reihe aus.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Laver-Cup: Zverev erneut Matchwinner für Europas Tennis-Team

Laver-Cup: Zverev erneut Matchwinner für Europas Tennis-Team

Erntefest in Eitzen

Erntefest in Eitzen

Herbstmarkt in Hoya

Herbstmarkt in Hoya

„Jugend jazzt“ auf dem Verdener Rathausplatz

„Jugend jazzt“ auf dem Verdener Rathausplatz

Meistgelesene Artikel

Ansturm auf Läden und Ökomarkt

Ansturm auf Läden und Ökomarkt

Etelsen feiert bunt und ausgelassen

Etelsen feiert bunt und ausgelassen

Ausnahmezustand für das Klima

Ausnahmezustand für das Klima

#AlleFürsKlima in der Region: Lautstark und zahlreich für eine bessere Klimapolitik

#AlleFürsKlima in der Region: Lautstark und zahlreich für eine bessere Klimapolitik

Kommentare