Gemeindeanteil von 80 000 Euro steigt noch

Projekt Eyterbrücke auf 1,2 Millionen kalkuliert

Thedinghausen - Auf rund 1,2 Millionen sind die Kosten für den Bau der neuen Eyterbrücke am Ortseingang Thedinghausen inklusive der „Anpassung des Straßenverlaufs“ kalkuliert.

Dies teilte auf Nachfrage die zuständige niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit. Wie berichtet, haben die Vorarbeiten für das Brückenprojekt am Montag begonnen. Der vorläufige Kostenanteil der Gemeinde betrage rund 80 000 Euro, hieß es weiter aus Verden. Dies beinhalte Kosten für den Gehweg, eine Querungshilfe und „die Anpassung vorhandener Zufahrten“. Nicht enthalten seien Kosten für Beleuchtung, Umbau der alten Widerlager für eine etwaige Weiternutzung durch die Gemeinde sowie die „Anpassungen von Materialien“ auf Wunsch der Gemeinde.

Die gemeindlichen Kosten seien also „noch nicht abschließend erfasst“. Inwieweit sich Thedinghausen seinen Anteil vom Bund durch Finanzhilfen auf Grundlage des Entflechtungsgesetzes fördern lasse, sei derzeit ebenfalls nicht genau abzuschätzen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Tipps für den Sparfuchs im Autofahrer

Tipps für den Sparfuchs im Autofahrer

Das sind die Trends beim Wellness-Urlaub

Das sind die Trends beim Wellness-Urlaub

Liberal oder konservativ? Kanada-Wahl könnte knapp ausgehen

Liberal oder konservativ? Kanada-Wahl könnte knapp ausgehen

Kramp-Karrenbauer für internationale Syrien-Sicherheitszone

Kramp-Karrenbauer für internationale Syrien-Sicherheitszone

Meistgelesene Artikel

Radfahrer sind eben Freiwild

Radfahrer sind eben Freiwild

„Wohnklötze verschandeln Ortsbild“

„Wohnklötze verschandeln Ortsbild“

Richtfest für 18-Millionen-Euro-Projekt von Desma

Richtfest für 18-Millionen-Euro-Projekt von Desma

Wasser per Knopfdruck

Wasser per Knopfdruck

Kommentare