Am 15. März Premiere mit „Jung’ wees helle – bliev Junggeselle“ / Vorverkauf

Plattsnackers legen los

+
Schon bei den Proben haben die Plattsnackers ihren Spaß, von links sitzend: Bärbel Ehlers, René Zeffler, Heike de Groot, Hanna Otten und Margret Grahl. Hinten stehend: Petra Bergmann-Kurylak, Silke Eitmann, Heinz-Dieter Wigger und Peter Osmers. ·

Emtinghausen - Am Freitag, 15. März, beginnt wieder die von den vielen Fans der „Emhuser Plattsnackers“ aus nah und fern erwartete traditionelle plattdeutsche Theatersaison – diesmal mit dem Dreiakter „Jung wees helle - bliev Junggeselle“.

Regie führen Bärbel Ehlers und Margret Grahl. Zum Stück: Der erste und der letzte Tag in Freiheit liegen oft ganz dicht beieinander. Der alte Georg kommt aus dem Knast und wird nach dreizehn Jahren Haft wegen Bankraub sehnsüchtig zurück erwartet. Doch seine Frau Berta kann ihn leider erst am nächsten Morgen wieder in die Arme schließen. So verbringt Georg die erste Nacht in Freiheit bei seinem Enkel Arne. Der Alte freut sich auf ein wohltuendes Bad und reichlich Entspannung, denn die lange Zeit hinter Gittern schlaucht doch ganz schön. Und das in einer Wohnung, die ihm an diesen Abend auch noch ganz allein zur Verfügung steht. Tja, das glaubt er. Aber in dem Haus schnackt es sich schnell herum, dass ein „neuer Mann“ im Haus ist, und so macht Georg bald Bekanntschaft mit seiner überwiegend weiblichen Nachbarschaft. Und da er ja auch ein recht „gestandener“ Mann ist, hat er bald alle Hände voll zu tun, um die aufdringlichen Damen zu bändigen.

Die Rollen verkörpern: Heinz-Dieter Wigger, der alte Georg; Hanna Otten, seine Frau Berta; René Zeffler, Georgs Enkel Arne; Petra Bergmann-Kurylak, Arnes Verlobte Mareike; Peter Osmers ist Hausmeister Willi; Margret Grahl, die äußerst agile Seniorin Gesa; Silke Eitmann spielt die Friseurin Ulli und Heike de Groot agiert als Nachbarin Ulrike. Für den Bühnenbau sind Günther Schilke, Heiner Bösche und Nils Heidorn, für die Maske Ursel Osmers zuständig.

An folgenden Terminen wird gespielt: Freitag, 15. März, 18.30 Uhr mit Büfett, 20 Uhr Vorstellung; Sonntag, 17. März, 9.30 Uhr mit Frühstücksbüfett; Freitag, 22. März, 18.30 Uhr mit Büfett, 20 Uhr Vorstellung; Samstag, 23. März, 18.30 Uhr mit Büfett, 20 Uhr Vorstellung; Sonntag, 24. März, 9.30 Uhr mit Frühstücksbüfett; Gründonnerstag, 28. März, 20 Uhr nur Theatervorstellung und Ostermontag, 1. April, 9.30 Uhr mit Frühstücksbüfett.

Der „Run“ auf die Karten kann also beginnen, in der „Waldschänke“ in Bahlum startet am Sonntag, 3. Februar, von 10 bis 13 Uhr der Kartenvorverkauf. Ab Dienstag, 5. Februar, sind die Tickets dann im Handarbeitshaus Köster in Emtinghausen erhältlich.

Weitere Informationen über die Plattsnackers gibt es im Internet. · jb

http://www.emhuserplattsnackers

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

„Event 24“ übernimmt die Feste im Daverdener Holz

„Event 24“ übernimmt die Feste im Daverdener Holz

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

Kreissparkasse baut nicht am Gieschen-Kreisel in Achim

Kreissparkasse baut nicht am Gieschen-Kreisel in Achim

Kommentare