Feuerwehr ansonsten mit positiver Bilanz und zahlreichen Aktivitäten

Personaldecke wird dünner

Alles im Lot bei der Freiwilligen Feuerwehr Lunsen, v. l.: SG-Bürgermeister Gerd Schröder, Richard Bruns (1. Hauptfeuerwehrmann), Claus Lefers (2. Bürgermeister), Gero Voß (25 Jahre dabei), Kurt Henning Hass (Ortsbrandmeister) Volker von Hollen (2. SG-Brandmeister).

Lunsen - (ha) · „Die Personaldecke wird dünner.“ Das stellte Ortsbrandmeister Kurt-Henning Hass auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Holtorf-Lunsen-Werder fest.

Deswegen bat er jeden Kameraden, die Werbetrommel zu rühren, um zusätzliche Aktive in der Wehr begrüßen und in die Gemeinschaft einfügen zu können. Mit sieben Einsätzen konnte Hass auf ein vergleichsweise ruhiges Jahr ohne schwere Verkehrsunfälle zurückblicken.

Am 13. März beteiligt sich die Wehr wieder an der Aktion saubere Landschaft. „Erfreulich ist, dass das Müllaufkommen gegenüber den Anfangsjahren rückläufig ist, aber leider auch die Teilnahme der Bevölkerung“, wünschte sich der Ortsbrandmeister dieses Mal eine bessere Resonanz. Das Osterfeuer hatte aufgrund einiger Neuerungen und dank des guten Wetters wieder mehr Zulauf. In diesem Jahr wird das Brauchtumsfeuer am 3. April abgebrannt. Gut angenommen wurde das Grillfest, wozu auch die Dorfbevölkerung eingeladen war. Über 100 Teilnehmer waren dabei. Laut Versammlungsbeschluss soll es in gleicher Form am 28. August wiederholt werden.

Im nächsten Jahr besteht die Wehr 85 Jahre, hierzu wird der Festausschuss mit Klaus und Helga Neumann und Wilfried Niederstrasser ein Konzept erstellen.

Zum Gerätewart wurde Richard Bruns gewählt. Stellvertreterin ist Angela Berger. Tim Niederstrasser fungiert als Atemschutzbeauftragter und Jürgen und Gero Voß sind für die Kasse zuständig. Samtgemeindebürgermeister Gerd Schröder und Thedinghausens zweiter Bürgermeister Claus Lefers hoben die Wichtigkeit der einzelnen Ortswehren und deren Funktion als Bindeglied zur Bevölkerung hervor. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Volker von Hollen beförderte Richard Bruns zum 1. Hauptfeuerwehrmann und überreichte Gero Voß das niedersächsische Feuerwehrehrenzeichen für 25-jährige aktive Mitgliedschaft in der Wehr.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Eier für Ostern natürlich färben

Eier für Ostern natürlich färben

Bildergalerie WeserHöfe

Bildergalerie WeserHöfe

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

Meistgelesene Artikel

Gutscheine statt Internetkauf: Wie können Geschäftsinhaber Corona-Krise überleben?

Gutscheine statt Internetkauf: Wie können Geschäftsinhaber Corona-Krise überleben?

Corona-Krise: Heilpraktikerin Peggy Kropp bietet kostenloses Sorgentelefon an

Corona-Krise: Heilpraktikerin Peggy Kropp bietet kostenloses Sorgentelefon an

Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen in Brand

Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen in Brand

Einkaufen zu Corona-Zeiten: Mitarbeiter in Lebensmittelmärkten weiterhin stark gefordert

Einkaufen zu Corona-Zeiten: Mitarbeiter in Lebensmittelmärkten weiterhin stark gefordert

Kommentare