Verspätungen möglich

Zug fährt in umgestürzten Baum - Mann schwer verletzt

+
Ein Mann wurde beim Bremsvorgang schwer verletzt.

Oyten - Nach einem Unfall auf der Bahnstrecke zwischen Bremen und Hamburg musste am Freitagmittag ein Zug des Metronoms mit 200 Passagieren evakuiert werden, zudem wurde ein Mann schwer verletzt. 

Gegen 13 Uhr fuhr ein Zug des Metronoms von Bremen kommend mit hoher Geschwindigkeit in einen umgestürzten Baum auf den Gleisen. Die Zugführerin hatte noch vergeblich eine Notbremsung eingeleitet.

Bei dem Bremsvorgang wurde ein Mann schwer verletzt. Der Rollstuhlfahrer kippte um und musste von der Feuerwehr aus dem Zug getragen werden. In einem Rettungswagen wurde der Mann von einem Notarzt behandelt, bevor er in eine Klinik gebracht wurde.

200 Passagiere mussten in einen anderen Zug umsteigen, der in die Gegenrichtung fuhr. Dabei half die Feuerwehr Oyten den Reisenden aus dem Zug und trug schwere Gepäckstücke.

Da in der Gegenrichtung zwischen Hamburg und Bremen in Höhe Oberneuland ebenfalls ein Baum auf den Gleisen liegt, werden die Züge über Kirchweyhe und Sagehorn umgeleitet. Es kann auf beiden Strecken zu Verspätungen kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Oft lohnt der Erhalt alter Häuser

Oft lohnt der Erhalt alter Häuser

Bauzeichner haben den Plan

Bauzeichner haben den Plan

Traumstart: Löws Youngster feiern großen Sieg in Holland

Traumstart: Löws Youngster feiern großen Sieg in Holland

13-Jährige schwer verletzt und sechs weitere Verletzte nach Unfall in Barver

13-Jährige schwer verletzt und sechs weitere Verletzte nach Unfall in Barver

Meistgelesene Artikel

Nach Übernahme von Dodenhof: XXXLutz beginnt mit Personalabbau

Nach Übernahme von Dodenhof: XXXLutz beginnt mit Personalabbau

Hilflose Körper im Gras: Neue Drohnen helfen bei Kitzrettung

Hilflose Körper im Gras: Neue Drohnen helfen bei Kitzrettung

Veit Hoffmann: Lieber Buchhändler als Chemiker

Veit Hoffmann: Lieber Buchhändler als Chemiker

Riederin hat schwere Bedenken gegen das Osterfeuer 

Riederin hat schwere Bedenken gegen das Osterfeuer 

Kommentare