Panne im Rathaus macht Neuverlosung der Baugrundstücke im Rosengarten erforderlich

Zu früh gefreut

Bevor das erste Haus im Rosengarten gebaut wird, geht noch Zeit ins Land. Nach einer Panne muss die Auslosung der Grundstückskäufer jetzt wiederholt werden.
+
Bevor das erste Haus im Rosengarten gebaut wird, geht noch Zeit ins Land. Nach einer Panne muss die Auslosung der Grundstückskäufer jetzt wiederholt werden.

Oyten – Im Neubaugebiet Rosengarten, das die Gemeinde Oyten auf dem Acker zwischen Mühlenweg und Industriestraße geplant hat, ist der sprichwörtliche Wurm drin. „Spätestens 2019“, so hieß es bei Vorstellung der Pläne im Jahr 2017, sollten die ersten Grundstücke verkauft werden. Schließlich boomt die Nachfrage. Dann kamen Planänderungen dazwischen, und bis heute ist nicht ein Bauplatz verkauft. Jetzt aber sollte es wirklich losgehen – allerdings kam es bei der Verlosung von 16 Einfamilienhausgrundstücken im Rosengarten samt zwei Bauplätzen am Imhof zu einer Panne.

„Für ein rechtssicheres Vergabeverfahren“, so Bürgermeisterin Sandra Röse, muss nun eine Neuverlosung angesetzt werden. Die soll, falls der Aufsicht führende Notar Zeit findet, möglichst noch vor Weihnachten stattfinden.

Rund 180 Bauwillige, die für ein Grundstück in Oyten anstehen, hatte die Gemeindeverwaltung zuletzt auf der Liste. Für das Gebiet Rosengarten hatte die Politik zwischenzeitlich den Plan dahingehend geändert, dass wegen des Mietwohnungsmangels hier auch Mehrparteienhäuser gebaut werden sollen. Für Einfamilienhäuser blieben am Ende 16 Bauplätze à rund 700 Quadratmeter übrig. Die werden erstmals nach neuen Richtlinien vergeben – einem sogenannten Einheimischenmodell, das in Oyten lebende oder arbeitende sowie ehrenamtlich tätige Menschen bevorzugt, aber auch solche, die zu Hause Angehörige pflegen. Damit soll laut Begründung „der örtlichen Bevölkerung der Erwerb angemessenen Wohnraums ermöglicht werden, um eine intakte, soziale und demografisch ausgewogene Bevölkerungsstruktur zu unterstützen“.

80 der 180 Bauplatzbewerber erfüllen nach Röses Worten die Kriterien und kamen in den Lostopf für die 16 Rosengarten-Grundstücke und zwei freie Plätze im Gebiet Imhof. Unter notarieller Aufsicht wurden die vermeintlichen glücklichen Gewinner eines Grundstückskaufvertrages gezogen und wurde auch gleich die Reihenfolge der Warteliste ausgelost.

Aber „im Nachgang zur Verlosung haben wir festgestellt, dass uns ein Fehler unterlaufen ist: Drei qualifizierte Bewerber sind leider nicht im Lostopf gelandet“, berichtet die Bürgermeisterin. Der Fehler sei im Zuge des coronabedingten Wechselschichtbetriebs der Rathausmitarbeiter und einer vor diesem Hintergrund „nicht rund gelaufenen Kommunikation“ passiert. „Wir lernen daraus“, sagt die Verwaltungschefin, „aber der Fehler ist unsagbar peinlich.“

Aufgefallen war das Versäumnis durch die Nachfrage eines Bewerbers, der versehentlich nicht im Lostopf gelandet war. Einige der Bauwilligen rufen Röse zufolge jede Woche im Rathaus an, um sich nach dem Stand der Dinge zu erkundigen. Dadurch hatten auch manche bereits vor dem Verschicken schriftlicher Zusagen zumindest telefonisch von ihrem vermeintlichen Losglück erfahren – und sich zu früh gefreut, wie sich nun herausstellt. „Nach gründlicher Erwägung möglicher Lösungsansätze, rechtlicher und auch politischer Beratung sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass die einzig faire und rechtssichere Lösung die der kompletten Neuverlosung ist“, erklärt die Bürgermeisterin. Die Bewerber würden gerade informiert. „Uns sind der Druck und die Emotionen bei den Bewerbern bewusst und wir bedauern zutiefst, ihnen diese Achterbahnfahrt zumuten zu müssen“, entschuldigt sich Röse.

Von Petra Holthusen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Die richtige Pflege für Anemonen

Die richtige Pflege für Anemonen

Einsteiger-Rundreise durch Indonesien

Einsteiger-Rundreise durch Indonesien

Meistgelesene Artikel

Bergungsarbeiten auf A27: Sturm weht Anhänger zwischen Walsrode und Verden um

Bergungsarbeiten auf A27: Sturm weht Anhänger zwischen Walsrode und Verden um

Bergungsarbeiten auf A27: Sturm weht Anhänger zwischen Walsrode und Verden um
Auto online anmelden? Im Landkreis Verden gar nicht mal so einfach

Auto online anmelden? Im Landkreis Verden gar nicht mal so einfach

Auto online anmelden? Im Landkreis Verden gar nicht mal so einfach
Verdächtige Briefe landen in Haushalten – Tätern drohen hohe Kosten für den Einsatz

Verdächtige Briefe landen in Haushalten – Tätern drohen hohe Kosten für den Einsatz

Verdächtige Briefe landen in Haushalten – Tätern drohen hohe Kosten für den Einsatz
Nach Schüssen in Verden: Polizei fahndet nach Mann mit gelber Jacke

Nach Schüssen in Verden: Polizei fahndet nach Mann mit gelber Jacke

Nach Schüssen in Verden: Polizei fahndet nach Mann mit gelber Jacke

Kommentare