Bärenkinder müssen umsiedeln

Wasserschaden in Kita Oyter Mühle: „Zwei gute Lösungen“ für Kinder gefunden

Baustelle Kita Oyter Mühle
+
Ein Wasserschaden hat einen Teil der Kita Oyter Mühle in eine Baustelle verwandelt. Die Gemeindeverwaltung um Techniker Kay Böning arbeitet an der Sanierung – und an räumlichen Übergangslösungen für zwei Kindergartengruppen.

Oyten – Wegen eines Wasserschadens in der Kindertagesstätte Oyter Mühle muss die Gemeinde Oyten in aller Eile ein vorübergehendes neues Domizil für zwei Kindergartengruppen mit insgesamt 50 Kindern schaffen und herrichten. Verwaltung und Handwerker arbeiten unter Hochdruck.

„Hier geben alle alles“, erklärt Cordula Schröder, Erste Gemeinderätin, auf Nachfrage. Räumlich seien „zwei gute Lösungen“ gefunden worden: Eine Kita-Gruppe werde in Räume des Schulzentrums an der Pestalozzistraße ausgesiedelt, zur Aufnahme der zweiten habe sich das Seniorenpflegeheim Haus Hasch bereit erklärt.

Die drei Krippengruppen können weiter in der Kita Oyter Mühle betreut werden. Aber der Gebäudetrakt, in dem die beiden Kindergartengruppen für Drei- bis Sechsjährige zu Hause sind, hat sich in eine gewaltige Baustelle verwandelt. Der Wasserschaden wurde Schröder zufolge durch einen Materialfehler in der Fußbodenheizung verursacht. Aufgefallen war der Defekt durch eine Fehlermeldung der Heizungsanlage, die einen extrem hohen Wasserverlust angezeigt hatte.

„Auslagerung einer Kindergartengruppe nicht ganz so einfach“

Da das Wasser teils schon in die Wände gezogen war, wurden in dem betroffenen Gebäudeteil nicht nur die Fußböden aufgestemmt, sondern auch Wandelemente geöffnet. Das Haus ist erst drei Jahre alt. Trocknungs- und Reparaturarbeiten sind angelaufen und werden einschließlich der Sanierung voraussichtlich „bis Jahresende dauern“, schätzt die Oytener Vize-Verwaltungschefin. Die finanzielle Größenordnung des Wasserschadens und seiner Folgen kann Schröder noch nicht mal annähernd beziffern, aber „es ist ein Versicherungsschaden“.

Viel dringlicher ist sowieso gerade die Frage der Unterbringung der beiden Gruppen aus dem derzeit nicht nutzbaren Teil der Kita. Die „Pandas“ und die „Koalas“ hätten eigentlich vorigen Montag aus der Sommerpause zurückkehren sollen. „Aber die Auslagerung einer Kindergartengruppe ist nicht ganz so einfach“, sagt Schröder. Die vorübergehende Unterbringung bedürfe der Genehmigung durch das Landesjugendamt, und da gebe es hohe Hürden und Auflagen auch aus dem Baurecht und beim Brandschutz. Deren Abarbeitung und die Herrichtung der Räume liefen gerade unter erheblichem Zeitdruck auf Hochtouren.

Start der Kita-Betreuung auf kommenden Montag verschoben

Podeste für kindgerechte WCs müssten gezimmert, Bodenbeläge ausgetauscht und Außenbereiche eingezäunt werden – nur drei von vielen zu bedenkenden Details. „Diese Woche brauchen wir einfach noch“, erklärt die Vize-Verwaltungschefin. In Absprache mit den Eltern sei der Start der Betreuung deshalb auf kommenden Montag verschoben worden. Dankbar ist Schröder für den Einsatz ihrer Verwaltungskollegen, die teils aus dem Urlaub herbeigeeilt seien, sowie des Kita-Leitungsteams um Katharina Kaup und Ina Cordes.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Verden: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Und die angefragten Handwerker hätten auf ihren Baustellen „alles stehen und liegen lassen“, um der kommunalen Kita aus der Patsche zu helfen. „Hier glüht gerade alles“, so Schröder. In der IGS bezieht eine Kindergartengruppe die Räume, die der Grundschule Sagehorn vor Corona als Mensa dienten. Besonders dankbar ist die Gemeinde, dass für die andere Gruppe das Pflegeheim Haus Hasch Räume in seinem Komplex zur Verfügung stellt: „Das ist ein großes Glück für uns.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Mattfeldt knapp im Bundestag: 1702 Stimmen vor SPD-Kandidat Michael Harjes

Mattfeldt knapp im Bundestag: 1702 Stimmen vor SPD-Kandidat Michael Harjes

Mattfeldt knapp im Bundestag: 1702 Stimmen vor SPD-Kandidat Michael Harjes
Anke Fahrenholz folgt in Thedinghausen auf Harald Hesse

Anke Fahrenholz folgt in Thedinghausen auf Harald Hesse

Anke Fahrenholz folgt in Thedinghausen auf Harald Hesse
Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus
Ditzfeld behält Chefposten im Achimer Rathaus

Ditzfeld behält Chefposten im Achimer Rathaus

Ditzfeld behält Chefposten im Achimer Rathaus

Kommentare