Saison beginnt am Pfingstwochenende

Wakegarden Oyten startet ins zweite Jahr: Zunächst nur Wasserski und Stand-Up-Paddling

Wie Snowboarden in Sommerkleidung: Ab diesem Wochenende fährt der Wakegarden Oyten sein Angebot langsam wieder hoch. Archivfotos: Hägermann
+
Wie Snowboarden in Sommerkleidung: Ab diesem Wochenende fährt der Wakegarden Oyten sein Angebot langsam wieder hoch. 

Oyten - Bereits dieses Wochenende startet die mobile Wasserski-Anlage Wakegarden Oyten in die Saison – „in kleiner Runde“ und unter Beachtung der Corona-Hygieneregeln, sagt Ron Reimers, Betreiber des Wakegarden mit Standorten in Otterndorf und Oyten. Laut Reimers beschränkt sich das Angebot zunächst auf Wasserski und Stand-Up-Paddling. „Wir fahren das langsam wieder hoch“, so Reimers. „Es ist ja eine nie gekannte Situation, die wir jetzt haben“, spielt er auf die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Unsicherheiten an.

Der Tüv hat die Anlage geprüft und abgenommen. Lediglich kleine technische Mängel will der Wasserski-Anlagenbetreiber noch beheben, bevor er alle bisherigen Spiel- und Fahrmöglichkeiten aktivieren wird.

Eine offizielle Genehmigung habe auch der Landkreis Verden nach Prüfung vor Ort erteilt. Dabei ging es insbesondere um die Möglichkeit, beim Wassersport die Corona-Hygienebestimmungen einhalten zu können. Viele Fragen, die Freibädern die Wiedereröffnung erschweren, stellen sich jedoch am Oyter See gar nicht: „Umkleiden gibt es erst mal nicht. Die hat es ja bisher auch nicht gegeben“, betont Reimers. Der Strand rund um den See biete ausreichend Platz, um von der Alltagskleidung zu Badehose, Bikini oder Neoprenanzug zu wechseln. „Natürlich werden wir Hanteln, Paddel und Neoprenanzüge nach jeder Benutzung desinfizieren.“ Dazu seien die Mitarbeiter der Wasserski-Station zumindest mit den Neoprenanzügen auch vor Corona schon angewiesen worden.

Was die Besucherzahl betrifft, will Reimers keine Obergrenze angeben: „Ich kann jetzt noch nicht sagen, wie viele kommen dürfen.“ Wichtig sei, zu gewährleisten, dass beim Wassersport der Abstand eingehalten werden kann. Heute fährt Reimers, der sonst die Wakegarden-Station in Otterndorf leitet, nach Oyten, um sich an der wieder aufgebauten Anlage einen Überblick zu verschaffen.

Etwas früher, bereits am vorletzten Mai-Wochenende, hatte Reimers die Otterndorfer Anlage wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Seit Mitte Mai hat die Landesregierung auch Campingplätze wieder für den Tourismus frei gegeben – ein wichtiger Faktor in dem Nordseebad. Das sei bereits gut angelaufen, allerdings habe man am Sonntag aufgrund der Witterung und starker Windböen auf eine Öffnung verzichtet. Dass die bisherigen Besucherzahlen nicht ganz das normale Maß erreichen, liege aber nicht nur am Wetter: „Die Schulklassen kommen ja nicht mehr, da fehlt uns etwa ein Drittel der Einnahmen“, gibt Reimers zu.

Stand-Up-Paddling ist ab Samstag auch wieder möglich.

Dennoch stürzen sich Reimers und sein Team voller Vorfreude und Zuversicht in die Wasserport-Saison 2020. „Es ist wichtig, nach so langer Zeit wieder raus zu kommen und Aktivitäten machen zu können. Da geht es gar nicht ums Geld“, erklärt Ron Reimers. Er schließt aber nicht aus, dass der diesjährige Trend zu Urlaub in Deutschland sich auf die Nachfrage auswirken könnte. „Bei uns besteht natürlich auch die Hoffnung, dass die Menschen Angebote wie unsere nun mehr zu schätzen wissen.“

Lesen Sie auch: Unseren Live-Ticker zur Corona-Krise im Landkreis Verden

Wichtig ist den Betreibern des Wakegarden ein baldiger Austausch mit dem politischen Arbeitskreis Naherholung, der die Freizeitgestaltung am Oyter See auch mittels Bürgerbeteiligung stetig verbessern möchte. „Für uns ist das sehr wertvoll, da Rückmeldungen zu bekommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Ist das noch Relegation oder schon Kreisliga?“ - Netzreaktionen zu Werder gegen Heidenheim

„Ist das noch Relegation oder schon Kreisliga?“ - Netzreaktionen zu Werder gegen Heidenheim

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

So fährt sich ein E-Klapprad

So fährt sich ein E-Klapprad

Fotostrecke: Werders Wasserschlacht gegen Heidenheim

Fotostrecke: Werders Wasserschlacht gegen Heidenheim

Meistgelesene Artikel

Eingeebnet und keiner hat’s gesehen

Eingeebnet und keiner hat’s gesehen

Abschiedsfeiern unter Vorbehalt

Abschiedsfeiern unter Vorbehalt

Bereit für die Zukunft

Bereit für die Zukunft

Coronavirus im Seniorenheim: Bislang fünf Todesopfer aus Oytener Einrichtung

Coronavirus im Seniorenheim: Bislang fünf Todesopfer aus Oytener Einrichtung

Kommentare