1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Oyten

Volksfeststimmung bei Premiere des Oytener Wochenmarkts

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Petra Holthusen

Kommentare

Das große Angebot auch an Gemüsepflanzen lockte zahlreiche Interessierte.
Das große Angebot auch an Gemüsepflanzen lockte zahlreiche Interessierte. © Holthusen

Oyten – Volksfeststimmung herrschte am Nachmittag auf dem Heimathausgelände, als der Oytener Wochenmarkt dort seine Premiere feierte. In Scharen strömten die Menschen auf den Markt, schlenderten zwischen den rund 25 Ständen entlang, füllten ihre Einkaufskörbe und genossen das idyllische Ambiente im Grünen. Viele waren auch erstmal zum Gucken gekommen, trafen reihenweise Bekannte zum Schnacken und ließen sich zum Kaffeesieren in der Sonne an Tischen nieder. Ab sofort findet der Wochenmarkt jeden Donnerstag von 14.30 bis 18.30 Uhr am Heimathaus statt.

„Läuft!“, stellte Bürgermeisterin Sandra Röse fest, als sie den Oytener Wochenmarkt am späten Nachmittag mitten im Gedränge offiziell mit einigen Worten eröffnete. Sie freute sich sichtlich über die gelungene Premiere. Die Kulisse am Heimathaus sei traumhaft für den Markt, sagte Röse unter dem Beifall der Besucher. Der Heimatverein, der der Gemeinde sein Gelände und die Infrastruktur für den wöchentlichen Markttag zur Verfügung stellt, schenkte zur Feier des Eröffnungstages heute Freibier aus.

„Die ersten Neugierigen waren schon eine Viertelstunde vor Marktbeginn da, und dann ging es Schlag auf Schlag“, zeigte sich auch Marktmeister Manfred Masanek zufrieden mit dem „vollen Haus“ zum Auftakt. Käuferschlangen bildeten sich vor den Marktständen mit Käsespezialitäten und Wurstwaren. Das Angebot an Obst, Gemüse und Pflanzen war riesig, und auf Anhieb gut zu tun hatte auch der mobile Messerschleifer: Eigentlich will Wolfgang Matthey immer nur am ersten Donnerstag im Monat mit seinem Werkstattbus auf den Oytener Wochenmarkt kommen, „aber jetzt komme ich diesen Monat nochmal am 23. Juni wieder – wegen der großen Nachfrage“, so Matthey.

Bratwurst, Eis, Kaffeespezialitäten oder Wein – die Auswahl an Leckereien, mit denen es sich gut auf den Bänken verweilen ließ, während der Nachwuchs auf der Hüpfburg tobte, war groß. „Super, dass es so ein Angebot jetzt in Oyten gibt“, waren sich drei Freundinnen einig, die sich mit Chai-Latte und Bio-Torte zum Plausch vor „Franny’s guter Küche“ niedergelassen hatten. „Wir treffen uns jetzt jeden Donnerstag hier zum Kaffeeklatsch“, das ist beschlossene Sache für die Damen.

Der Auftakt war grandios – jetzt hoffen Verantwortliche und Marktbeschicker, dass der Zuspruch der Wochenmarktbesucher von Dauer ist.

Ab sofort ist jeden Donnerstag Treffen zum Kaffeeklatsch auf dem Wochenmarkt.
Ausgemachte Sache: Ab sofort ist jeden Donnerstag Treffen zum Kaffeeklatsch auf dem Wochenmarkt. © Holthusen
Der Oytener Alpakahof will auch künftig einmal im Monat mit seinen Naturprodukten auf dem Markt präsent sein
Der Oytener Alpakahof will auch künftig einmal im Monat mit seinen Naturprodukten auf dem Markt präsent sein und einige Tiere zum Angucken mitbringen. © Holthusen

Auch interessant

Kommentare