Fahrbahn längere Zeit gesperrt

Unfall auf der A1 bei Oyten: Autofahrer schwer verletzt

+
Nach einem Unfall auf der A1 bei Oyten musste die Fahrbahn in Richtung Bremen längere Zeit gesperrt werden.

Bei einem Unfall auf der A1 bei Oyten hat sich ein Mann schwere Verletzungen zugezogen. Er fuhr am Mittwochnachmittag nahezu ungebremst auf ein Stauende auf.

Update, Donnerstag, 7.50 Uhr: Die Autobahn 1 bei Oyten in Richtung Bremen ist am Mittwochabend nach einer mehrstündigen Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben worden. Der Rückstau löste sich daraufhin auf.

A1 bei Oyten: Ersthelfer befreien verletzten Mann

Update, Mittwoch, 19.20 Uhr: Schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen hat am späten Mittwochnachmittag ein 54-jähriger Autofahrer aus Ludwigslust bei einem Verkehrsunfall auf der Hansalinie im Bereich des Bremer Kreuzes erlitten, teilte die Polizei mit. Aus Unachtsamkeit fuhr er nahezu ungebremst auf einen Gliederzug auf, der am Stauende stand. 

Während der Fahrer des Lastwagens den Aufprall unverletzt überstand, zog sich der Autofahrer so schwere Verletzungen zu, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Erste Meldungen, der Autofahrer sei in den Trümmern seines Fahrzeugs eingeklemmt, bestätigten sich zum Glück nicht. Er konnte noch vor dem Eintreffen der Oytener Feuerwehr von Ersthelfern aus dem Fahrzeug geholt werden.

Auch auf der A1 zwischen Wildeshausen und Dreieck Stuhr kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Bei einem Lkw-Unfall sind drei Personen verletzt worden.

Unfall auf A1: Sperrung führt zu Rückstau

Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf rund 15.000 Euro geschätzt. Aktuell ist die A1, Richtungsfahrbahn Bremen-Osnabrück, für die Dauer der Bergungsmaßnahmen gesperrt. Der Verkehr wird über den Parallelfahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Dennoch hat sich bereits jetzt ein Rückstau von mehreren Kilometern hinter der Unfallstelle gebildet. 

Autofahrern, die heute noch die A1 in Richtung Osnabrück nutzen wollten, wird empfohlen, die Autobahn bereits an den Anschlussstellen Posthausen oder Oyten zu verlassen und auf die Umleitungsstrecken auszuweichen.

Originalmeldung: Oyten - Ein Unfall hat sich am späten Mittwochnachmittag auf der A1 bei Oyten ereignet. Die Autobahn ist zwischen Oyten und dem Bremer Kreuz in Fahrtrichtung Bremen seit circa 17 Uhr voll gesperrt. 

Die Aufräumarbeiten dauern an, teilte die Polizei gegen 18 Uhr mit. Eine Umleitung ist eingerichtet, die Sperrung solle aber in Kürze aufgehoben werden, hieß es. 

Weitere Informationen konnte die Polizei zu dem Zeitpunkt nicht nennen. 

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen:

Nach einem Gefahrgutunfall auf der A2 bei Braunschweig musste die Fahrbahn saniert werden.

Aus Niedersachsens Rathäusern werden immer mehr Angriffe und Bedrohungen gemeldet.

Ein Ex-Fußballer ist wegen sexuellem Missbrauch in 42 Fällen angeklagt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an

Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an

Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an
Wieder Anlaufstelle für Radler

Wieder Anlaufstelle für Radler

Wieder Anlaufstelle für Radler
Fluten von Dörverden bis Uphusen

Fluten von Dörverden bis Uphusen

Fluten von Dörverden bis Uphusen
Akku-Staubsauger geht in Flammen auf – PKW und Carport abgebrannt

Akku-Staubsauger geht in Flammen auf – PKW und Carport abgebrannt

Akku-Staubsauger geht in Flammen auf – PKW und Carport abgebrannt

Kommentare