Gleichberechtigte Leitung angeschoben

SPD Oyten wählt komplett neuen Vorstand

+
Komplett erneuert präsentiert sich der geschäftsführende Vorstand der Oytener SPD. Neu ins Amt gewählt wurden (von links) Vorsitzender Marcus Neumann, Schriftführer Denis Dukaric, Vize-Vorsitzende Kathrin Packham, Finanzverantwortliche Cornelia Thölken, Vize-Vorsitzender Hermann Wahlers und die stellvertretende Schriftführerin Nicola Beneke.

Oyten - Erneuerungsprozess Teil I ist abgehakt: Mit dem Vorsitzenden Marcus Neumann, seiner Stellvertretung Dr. Kathrin Packham und Hermann Wahlers, Schriftführer Denis Dukaric und der Finanzverantwortlichen Cornelia Thölken wählte die Mitgliederversammlung der Oytener SPD am Freitagabend einen komplett neuen Vorstand an die örtliche Parteispitze.

Erneuerungsprozess Teil II folgt in spätestens zwölf Monaten: Dann wollen die Oytener Sozialdemokraten die Doppelspitze einführen – die gleichberechtigte Leitung und Vertretung der Partei durch einen Mann und eine Frau. Die dafür nötige Satzung geht nun in den Erarbeitungsprozess. Das beschloss die Versammlung auf Antrag von Neumann und Packham, die jetzt schon mal in der Praxis das Modell Doppelspitze üben und nach außen auch so auftreten wollen.

28 von 100 Mitgliedern fanden sich im „Alten Krug“ zur Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins ein, dessen Leitung Ralf Großklaus nach zwölf Jahren als Vorsitzender in neue Hände legen wollte. Großklaus blickte zurück: „Was wollten wir damals? Wir wollten weg von reinen politischen Veranstaltungen und hin zu Oldie-Nights, Radtouren, Bürgerzukunftsgesprächen, Infoständen und Sommerfesten, um bei diesen Gelegenheiten mit Menschen ins Gespräch und den politischen Austausch zu kommen.“ Das sei gelungen: „Wir sind raus ins Leben.“ Die SPD sei im Ort und in der Bevölkerung verwurzelt, weil sie sich nicht nur zwei Wochen vor Wahlen sehen lasse, sondern in den vier, fünf Jahren dazwischen. „Denn egal, was in Berlin passiert – wichtig ist hier“, schärfte Großklaus seinen Genossen ein. Denen wünschte er „Mut zur Weiterentwicklung und Mut, wieder neue Wege zu gehen“.

Nach zwölf Jahren übergab Ralf Großklaus (links) den SPD-Vorsitz an Marcus Neumann.

Als neuer SPD-Vorsitzender stellte sich der Bassener Marcus Neumann zur Wahl. Der 49-jährige Polizeibeamte ist Vater eines Sohnes, aktiver Fußballschiedsrichter und Vorsitzender des TSV Bassen, sitzt seit 2016 für die SPD im Gemeinderat und stammt sozusagen von „altem SPD-Adel“ ab, wie Gemeinderatsfraktionschef Heiko Oetjen in der Runde anmerkte. Denn Neumann ist der Enkel von Martin Brüns, der mehr als 25 Jahre für die SPD im Niedersächsischen Landtag saß. Neumann will die Partei „weiterentwickeln, die Bevölkerung wieder mehr einbinden und Leute finden, die sich projektbezogen mit engagieren und die Gemeinde mit voranbringen“, wie er in seiner Vorstellung sagte. Sein Ziel sei, „als Partei zu informieren, zu diskutieren und zusammen mit den Menschen zu gestalten“.

In geheimer Abstimmung wurde Neumann mit großer Mehrheit ebenso ins Amt gewählt wie seine vorläufige Stellvertreterin und künftige Doppelspitzen-Partnerin Kathrin Packham (42). Die Politikwissenschaftlerin will „die personelle Erneuerung auch vor Ort vorantreiben“: „Wir müssen jünger und weiblicher werden in der SPD. Der Ortsverein Oyten ist da schon vorbildhaft“, sagte Packham.

Im Zuge des besagten Erneuerungsprozesses beauftragte die Mitgliederversammlung auf Initiative von Packham und Neumann den Vorstand einmütig, eine Satzung für den Ortsverein zu erarbeiten – vor allem mit dem Ziel der paritätisch besetzten Doppelspitze. Die gleichberechtigte Leitung soll der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Ehrenamt in der SPD dienen und die Kommunikation nach innen und außen fördern, wie Packham den Mitgliedern erläuterte, denen die Satzung in spätestens einem Jahr zur Abstimmung vorgelegt werden soll.

Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde außerdem der Sagehorner Hermann Wahlers gewählt. Er und Packham lösen Hans Link und Mareike Kiss im Amt ab. Neue Finanzverantwortliche in Nachfolge von Anja Düppers ist Cornelia Thölken, ihr Stellvertreter Volker Schröder. Besonders viel Zustimmung und Beifall erntete Youngster Denis Dukaric: Der 19-Jährige aus Oyten-Süd studiert in Bremen Grundschullehramt, ist seit 13 Monaten SPD-Mitglied und ließ sich zum neuen Schriftführer des Ortsvereins wählen. Die bisherige Amtsinhaberin Nicola Beneke übernimmt noch die Stellvertretung. J pee

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

28. Jugend-Kart-Slalom in Martfeld 

28. Jugend-Kart-Slalom in Martfeld 

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 2

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 2

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 1

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 1

Kunst Kultur Kirchlinteln

Kunst Kultur Kirchlinteln

Meistgelesene Artikel

Verfolgungsjagd durch die Verdener Innenstadt endet mit Kollision 

Verfolgungsjagd durch die Verdener Innenstadt endet mit Kollision 

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

Eskalierende Gewalt: Familien gehen aufeinander los

Eskalierende Gewalt: Familien gehen aufeinander los

Neue Kita-Gruppen, neue Räume – und Namensänderung

Neue Kita-Gruppen, neue Räume – und Namensänderung

Kommentare