247TailorSteel baut im Gewerbepark an der A1

Die Stahlschneider mauern los

+
Firmengründer Carel van Sorgen mauerte gestern zusammen mit Enkelsohn Otis (3) den Grundstein für das Oytener Produktionswerk der niederländischen Firma 247TailorSteel ein, assistiert von einem Handwerker und flankiert von Geschäftsführer Guido Schumacher (re.) sowie Oytens Bürgermeister Manfred Cordes (li.).

Oyten - Von Petra Holthusen. Eigentlich wurde der Grundstein für das Oytener Produktionswerk der niederländischen Firma 247TailorSteel gelegt, als Bürgermeister Manfred Cordes dem Stammsitz des blechverarbeitenden Unternehmens in Varsseveld einen Besuch abstattete. 

„Sie wollten nach unserer Grundstücksanfrage wissen, wer wir sind, und Sie sind tatsächlich zu uns gekommen. Das hat mich erstaunt und gefreut“, sagte Firmengründer Carel van Sorgen anerkennend an die Adresse des Bürgermeisters, als 247TailorSteel am Mittwoch zur offiziellen Grundsteinlegung am Bau im neuen Gewerbepark „Oyten A1“ eingeladen hatte.

„Wir wollen nicht irgendein Unternehmen sein und Oyten will nicht irgendein Ort sein“, verdeutlichte van Sorgen die gemeinsame Wellenlänge seiner Firma und ihrer neuen Heimatgemeinde. Das persönliche Interesse samt Cordes’ Exkursion in die Niederlande (Oyten sucht sich seine Betriebe unter den Bewerbern für den neuen Gewerbepark bekanntlich sorgsam aus) und die gute Zusammenarbeit mit Wirtschaftsförderer Axel Junge waren nach Worten von van Sorgen am Ende ausschlaggebend für die Entscheidung seines Unternehmens, die angestrebte Expansion in Oyten zu realisieren und nicht anderswo. Die Investitionskosten gehen in den zweistelligen Millionenbereich.

Fast 20.000 Quadratmeter Fläche

Fast 20.000 Quadratmeter misst das Grundstück, das 247TailorSteel an der Margarete-Steiff-Straße von der Gemeinde gekauft hat und jetzt mit einem 6000 Quadratmeter großen, technologisch hochwertigen Maschinenpark bebaut. Der soll im Februar 2018 seinen Betrieb aufnehmen – spätere Erweiterungen nicht ausgeschlossen, wie allein die Grundstücksgröße signalisiert.

Die deutsche Niederlassung von 247TailorSteel siedelt aus Bremen-Mahndorf komplett nach Oyten um – und erweitert sich und ihren Produktionsumfang beträchtlich: von drei auf acht Laserschneidemaschinen und von jetzt 25 auf rund 50 Mitarbeiter. Die Suche nach neuen Fachkräften läuft – „das Einstellungsverfahren ist in vollem Gange“, sagte Geschäftsführer Guido Schumacher. In Mahndorf gab es diese Erweiterungsmöglichkeiten für den Betrieb nicht.

„Wir fertigen Zuschnitte aus Stahl mittels Lasertechnologie nach Vorgaben der Kunden“, erklärte Mario Kredel, Verkaufsleiter für Nord- und Ostdeutschland. Abnehmer der lasergeschnittenen Bleche und Rohre nach Maß sind weiterverarbeitende Betriebe im Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau. „In Holland sind wir Marktführer – und in Deutschland wollen wir es werden“, ergänzte Innendienst-Leiter Frank Dumke augenzwinkernd.

Integrierter Onlinehandel als Alleinstellungsmerkmal

Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens sei der integrierte Online-Handel, so Kredel. Mit Hilfe einer eigenen, speziell für 247TailorSteel entwickelten Software kann der Kunde im Online-Portal auf Grundlage des computergestützten Konstruierens (CAD) seine Spezialzuschnitte ordern – 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Das erklärt den Namen 247Tailor-Steel, und das wird laut Kredel gern genutzt, weil sich gerade Chefs kleinerer Betriebe auch gerne mal nach Feierabend oder sonntags an den Computer setzen, Angebote checken und bestellen.

Im Kreise von Bauleitung, Geschäftsführung und Gemeindevertretern mauerte Firmengründer Carel van Sorgen gestern zusammen mit Enkel Otis (3) den symbolischen Grundstein für das Oytener Produktionswerk ein, das gemäß Firmenphilosophie ganz in Weiß gebaut und ausgestattet wird: „Wir sind ein sauberes Unternehmen.“ Und, so van Sorgen, „wir sind eine Firma für Menschen. Wir werden nie Menschen entlassen für Roboter.“

www.247tailorsteel.com

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

Erstes Oldtimer-Pflügen in Hülsen mit 14 alten Schätzchen

Erstes Oldtimer-Pflügen in Hülsen mit 14 alten Schätzchen

Fahrerin verliert Kontrolle: Überholvorgang endet am Baum

Fahrerin verliert Kontrolle: Überholvorgang endet am Baum

Kommentare