Shanty-Chor wirbt als „Glücklichmacher“

„Singen ist ein bisschen wie Schokolade essen“

Oyten - Wie fast jeder Chor hat der Shanty-Chor Oyten mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen.

Cheflotse Bernhard Gilster und seine maritimen Mitsänger sind jedoch davon überzeugt, dass in zahlreichen Badewannen unentdeckte Talente im Geheimen vor sich hin schmettern und sich nur nicht trauen, mit Gleichgesinnten zusammen zu singen.

„Dabei ist Singen ein bisschen wie Schokolade essen: Es macht glücklich“, so Jörg Drangmeister vom Shanty-Chor. Es spiele gar keine so große Rolle, ob man jeden Ton gleich genau treffe. Viel wichtiger sei, dass man gemeinsam mit anderen Lieder anstimme und so Freude teile. „Singen stärkt so auch den Gemeinschaftssinn, die Immunabwehr, den Stressabbau und das Gedächtnis“, zählt Drangmeister auf. Wer sich dem Motto „Singen – Lachen – Freude machen“ aktiv anschließen möchte, ist herzlich eingeladen, unverbindlich einen Chorabend des Shanty-Chors zu besuchen.

Der probt stets mittwochs ab 19.30 Uhr im Marineheim am Backsberg. Weitere Auskünfte gibt Bernhard Gilster unter Telefon 0173 - 6 16 14 59.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Ohne Giro-Gebühren auf Wachstumkurs

Ohne Giro-Gebühren auf Wachstumkurs

Kommentare