Selbstständige laden zum Sommerfest ein / Mehr Vereine und Verbände dabei

„Leute kommen trotzdem“

+
Marc Bonar (re.) und Jörg Rafalski von den Judoka des TV Oyten zeigten vollen Einsatz.

Oyten - Die Sonne versteckte sich. Und es regnete gestern auch noch, was den Besuch auf dem Sommerfest, zu dem der Verein der Selbstständigen (VdS) Oyten in der Ortsmitte eingeladen hatte, dämpfte. Trotz der nassen Witterung erschienen zwar zahlreiche Gäste, aber weit weniger als es wohl bei gutem Wetter gewesen wären.

„Auf das Wetter haben wir keinen Einfluß. Aber die Leute kommen trotzdem“, betonte Hans-Joachim Blohme, Vorsitzender des VdS Oyten. Und er merkte an: „Wir haben diesmal versucht, die Vereine und Verbände stärker in das Fest einzubinden. Das ist uns gelungen. 16 Vereine stellen ihre Vereinsarbeit auf dem Sommerfest vor“, freute sich der Oytener VdS-Vorsitzende.

Immerhin, am Nachmittag füllte sich die Flaniermeile etwas mehr. Das abwechslungsreiche Programm lockte die Besucher mehr und mehr in den Ort. Im Vergleich zu den Festen der Vorjahre fielen den Gästen, wie von den Organisatoren ja auch beabsichtigt, besonders die zahlreichen Stände der Vereine aus dem Ort auf.

Der neu gegründete Bürgerbusverein präsentierte den Bürgerbus, „der ab dem 3. September in Betrieb geht“, berichtete Lore Cordes vom Bürgerbusverein.

„Unser Verein zählt nun 52 Mitglieder, weil heute zwei neue Mitglieder in den Verein eingetreten sind“, sagte Wolfgang Gabele, der Vereinsvorsitzende. „Derzeit haben wir 24 Fahrer. Wir brauchen aber noch mehr. Wer gerne eine Tour als Fahrer übernehmen, der kann sich bei uns melden“, so Gabele.

Vertreten waren auch mit verschiedenen Aktionen der Sozialverband, der Tennisclub, die Ortsfeuerwehr, das DRK, die drei Schützenvereine mit einem gemeinsamen Zelt und der TV Oyten, der seine Sparten wie Tischtennis oder Judo vorstellte.

Sommerfest des VdS in Oyten

woe

Mehr zum Thema:

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Spotlight im Rampenlicht

Spotlight im Rampenlicht

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Kommentare